Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DEUTSCHE BANK AG, DE0005140008

FRANKFURT - Die Deutsche Bank am Freitag bei der Veröffentlichung seines Geschäftsberichts mitteilte.

12.03.2021 - 10:22:03

Deutsche Bank schüttet wieder mehr Boni aus - Vorstand steckt zurück. Der Vorstand will mit Blick auf die gesamtwirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie allerdings ein Zeichen setzen: Das Führungsteam verzichtet den Angaben zufolge auf ein Zwölftel seiner Jahresvergütung.

Aufsichtsratschef Paul Achleitner schließe sich diesem Vorgehen an, hieß es. Auch viele Mitarbeiter in den höchsten Führungsebenen verzichteten auf Vergütung in Höhe eines Monatsgehalts.

Die Vergütung des Deutsche-Bank-Vorstands stieg trotz des Teilverzichts der Manager von 36 Millionen Euro im Jahr 2019 auf jetzt 50 Millionen Euro. Bei einer Vollauszahlung von Gehalt und Boni hätte die Summe sogar 4,6 Millionen Euro höher gelegen.

Allerdings war der Vorstand von acht auf zehn Mitglieder im jeweiligen Jahresschnitt gewachsen. Unterdessen verteilen sich die Boni im Konzern auf insgesamt weniger Beschäftigte. So sank die Zahl der Vollzeitstellen der Deutschen Bank im abgelaufenen Jahr um 2938 auf 84 659.

Die Deutsche Bank hatte 2020 nach fünf Verlustjahren in Folge erstmals wieder unter dem Strich schwarze Zahlen geschrieben. Trotz der Belastungen durch die Corona-Pandemie entfiel auf die Aktionäre des Dax-Konzerns ein Überschuss von 113 Millionen Euro. Dabei profitierte das Institut vor allem von einem Boom im Investmentbanking. Die Sparte war im Zuge des Konzernumbaus stark gestutzt worden. Im abgelaufenen Jahr lieferte sie vor Steuern praktisch den gesamten Gewinn der Kernbank, also der Geschäftsbereiche ohne die konzerneigene Abbaueinheit für Altlasten.

Für 2021 rechnet Vorstandschef Christian Sewing weiterhin mit leicht rückläufigen Erträgen, auch weil sich der jüngste Boom im Kapitalmarktgeschäft abschwächen dürfte. Andererseits erwartet der Manager aber auch etwas geringere Belastungen durch drohende Kreditausfälle, nachdem die Bank im abgelaufenen Jahr 1,8 Milliarden Euro in die Risikovorsorge gesteckt hatte. Allerdings dürfte die Summe auch 2021 höher ausfallen als vor der Pandemie. Unterdessen will der Vorstand die Kosten der Bank weiter senken, um im Jahr 2022 eine Rendite von acht Prozent auf das materielle Eigenkapital zu erzielen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Goldman hebt Ziel für Deutsche Bank auf 8,70 Euro - 'Neutral'. Die europäischen Investmentbanken dürften zum Jahresauftakt über ein weiteres gutes Quartal berichten, schrieb Analyst Jernej Omahen in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie. Er hob deshalb seine Ergebnisschätzungen (EPS) an. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Deutsche Bank vor Zahlen von 8,50 auf 8,70 Euro angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. (Boerse, 13.04.2021 - 11:31) weiterlesen...

300 Institute erheben Strafzinsen. FRANKFURT - In der Corona-Pandemie legen viele Menschen Geld auf die hohe Kante, doch immer häufiger werden größere Summen zum Minusgeschäft. Inzwischen verlangen 300 Banken und Sparkassen vor allem für Tagesgeld ein sogenanntes Verwahrentgelt von meist 0,5 Prozent, wie aus Daten des Vergleichsportals Verivox hervorgeht. Allein in den ersten 100 Tagen des laufenden Jahres führten demnach mehr als 100 Geldhäuser Strafzinsen ein (Stand: 9. April). 300 Institute erheben Strafzinsen (Boerse, 10.04.2021 - 13:03) weiterlesen...

Trend beschleunigt sich - 300 Geldhäuser verlangen Strafzinsen. FRANKFURT - Für immer mehr Sparer werden größere Summen vor allem auf dem Tagesgeldkonto zu einem Minusgeschäft. Insgesamt verlangen inzwischen 300 Banken und Sparkassen ein sogenanntes Verwahrentgelt von meist 0,5 Prozent, wie aus Daten des Vergleichsportals Verivox hervorgeht. Allein in den ersten 100 Tagen des laufenden Jahres führten demnach mehr als 100 Geldhäuser Strafzinsen ein (Stand: 9. April). Die Dynamik habe sich in diesem Jahr noch einmal deutlich verschärft, erläuterte Oliver Maier, Geschäftsführer der Verivox Finanzvergleich GmbH. Trend beschleunigt sich - 300 Geldhäuser verlangen Strafzinsen (Boerse, 10.04.2021 - 12:30) weiterlesen...

Hauptversammlung Deutscher Bank wird komplett im Internet übertragen. FRANKFURT - Die Hauptversammlung der Deutschen Bank findet auch in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie online statt. Das geht aus der am Donnerstag veröffentlichten Einladung zu dem Aktionärstreffen am 27. Mai hervor. Erstmals wird die gesamte Veranstaltung, einschließlich der Generaldebatte und der Abstimmungen, öffentlich zugänglich live im Internet übertragen. Aktionäre, die ihre Fragen vorab ordnungsgemäß eingereicht haben, können demnach während der Generaldebatte dazu Nachfragen stellen. "Wir werden unseren Aktionären ermöglichen, sich mit Redebeiträgen in die live übertragene Hauptversammlung einzubringen", erläuterte Vorstandsmitglied Stefan Simon. Hauptversammlung Deutscher Bank wird komplett im Internet übertragen (Boerse, 08.04.2021 - 16:26) weiterlesen...