COMMERZBANK AG, DE000CBK1001

FRANKFURT - Die Commerzbank stellt sich wegen der Unsicherheit rund um Fremdwährungskredite in Polen auf eine weitere Belastung ein.

21.01.2022 - 18:45:28

Polnische Kredite belasten Commerzbank - Trotzdem Nettogewinn für 2021 erwartet. Die polnische Konzerntochter mBank habe Ende 2021 zusätzliche Rückstellungen in Höhe von umgerechnet rund 436 Millionen Euro vorgenommen, teilte das Frankfurter Geldhaus am Freitagabend mit. In dieser Höhe werde auch das operative Ergebnis der Commerzbank im vierten Quartal belastet. Dennoch rechnet das Management um Vorstandschef Manfred Knof für das Gesamtjahr 2021 unter dem Strich weiterhin mit schwarzen Zahlen. Die Commerzbank-Aktie geriet dennoch unter Druck, der Kurs sackte auf der Handelsplattform Tradegate in einer ersten Reaktion um mehr als drei Prozent ab.

Von dem MDax-Konzern selbst befragte Analysten waren Mitte November für 2021 im Schnitt von einem operativen Ergebnis in Höhe von 1,2 Milliarden und einem Überschuss von 163 Millionen Euro ausgegangen. Bei den nun gebildeten Rückstellungen geht es um von der mBank vergebene Kredite, die an Fremdwährungen gebunden sind.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank hebt Ziel für Commerzbank auf 11 Euro - 'Buy'. Analyst Benjamin Goy erhöhte in einer am Montag vorliegenden Studie nach einem "guten ersten Quartal" des Frankfurter Konkurrenten seine diesjährigen Schätzungen. Für die Jahre 2023 und 2024 stiegen sie um etwa 10 Prozent und für dieses Jahr sogar noch deutlicher, wie er betonte. FRANKFURT - Deutsche Bank Research hat das Kursziel für Commerzbank von 10 auf 11 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 23.05.2022 - 11:07) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: UBS hebt Commerzbank auf 'Buy' und Ziel auf 8,60 Euro. Eine Anhebung des Leitzinses im Euroraum im Juli könnte sich als Kurstreiber für die Aktien des Finanzinstituts erweisen, schrieb Analyst Daniele Brupbacher in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Sein Basisszenario basiere auf den starken Geschäftszahlen zum ersten Quartal und auf dem zuversichtlichen Ausblick. Ferner seien auch die Kapitalquoten stark, so dass die Frankfurter 2023 sogar Anteilsscheine zurückkaufen könnten. ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat Commerzbank von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 7,00 auf 8,60 Euro erhöht. (Boerse, 19.05.2022 - 13:29) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Commerzbank nach Kaufvotum von UBS an MDax-Spitze. Während der Index der mittelgroßen Börsentitel am Mittag um 1,6 Prozent nachgab, legten Commerzbank um 1,5 Prozent auf 7,12 Euro zu. FRANKFURT - Dank einer neuen Kaufempfehlung der Bank UBS haben sich die Papiere der Commerzbank am Donnerstag an die Spitze des MDax gesetzt. (Boerse, 19.05.2022 - 13:26) weiterlesen...