Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Stellantis, NL00150001Q9

FRANKFURT - Die Autohersteller und Händler setzen einer Studie zufolge wieder stärkere Kaufanreize für ihre Neuwagen.

29.05.2021 - 08:19:26

Hersteller werben wieder stärker um Neuwagenkunden. Bei seiner regelmäßigen Marktstudie hat das Duisburger CAR-Institut für den Mai steigende Rabatte bei Internet-Händlern und eine weiter zunehmende Zahl der neuartigen "Auto-Abos" registriert. Die Kundenattraktivität liege deutlich über der aus dem Vorjahresmonat und erreiche fast das Niveau aus dem Mai 2019, teilte Studienleiter Ferdinand Dudenhöffer mit. In dem Vorkrisenjahr waren fast 3,8 Millionen Neuwagen in Deutschland verkauft worden.

bei den Händlern eine steigende Zahl von Tageszulassungen, die mit individuellen Preisnachlässen an die Kunden gebracht werden. Einen anderen Weg wählt nun offenbar der aus der Fusion von PSA und Fiat-Chrysler hervorgegangene Stellantis -Konzern. Laut CAR-Studie haben die Marken Fiat und Jeep ihre über Jahre sehr hohe Eigenzulassungsquoten drastisch heruntergefahren und sich dem niedrigeren Niveau von PSA-Marken wie Peugeot und Opel angenähert.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Frankreich: Ermittlungsverfahren gegen Peugeot zu Diesel-Abgaswerten. Ermittelt werde wegen des Verdachts auf Betrug, der eine Gefahr für Mensch oder Tier verursache, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur in Paris am Donnerstag aus Justizkreisen. Wie Peugeots Mutterkonzern Stellantis mitteilte, laufen auch Ermittlungen gegen die Tochterfirmen Citroën und Fiat Chrysler (FCA). Die Vorwürfe wies Stellantis zurück. Die Emissionskontrollsysteme hätten zum fraglichen Zeitpunkt alle Anforderungen erfüllt und würden dies auch jetzt tun. PARIS - Frankreichs Justiz hat auch gegen den Autobauer Peugeot ein Ermittlungsverfahren im "Dieselgate"-Skandal eingeleitet. (Boerse, 10.06.2021 - 09:58) weiterlesen...

Opel eröffnet Corona-Impfzentrum in Rüsselsheim. "Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Er bietet unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine zusätzliche Möglichkeit, sich zu schützen und ist ein weiterer Schritt Richtung Normalität", sagte Opel-Chef Michael Lohscheller in Rüsselsheim. RÜSSELSHEIM - Im Rüsselsheimer Opel-Werk können sich Beschäftigte seit Mittwoch gegen das Coronavirus impfen lassen. (Boerse, 09.06.2021 - 11:49) weiterlesen...

Kretschmann: Grüne weiter für höhere Spritpreise - Kritik 'feige'. "Man sollte sich nicht aus dem Staub machen beim Klimaschutz, nur weil es mal Gegenwind gibt", sagte der Grünen-Politiker am Dienstag in Stuttgart. "Wir werden das weiter mutig promoten." Kretschmann verwies darauf, dass Union und SPD über den CO2-Preis für Verkehr und Gebäude eine Erhöhung der Spritpreise beschlossen hätten. Dass nun Vertreter von Union und SPD Grünen-Chefin Annalena Baerbock in dieser Debatte kritisierten, sei unehrlich. "Das war feige", sagte Kretschmann. STUTTGART - Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) will auch im Bundestagswahlkampf offensiv für eine Erhöhung der Spritpreise werben. (Wirtschaft, 08.06.2021 - 13:42) weiterlesen...

Klimaaktivistin Neubauer: Brauchen weniger Autos. Sie sagte am Dienstag beim "Future Mobility Summit 2021" des "Tagesspiegels", dies sei aber nicht die Strategie, die sämtliche große Autokonzerne in Deutschland verfolgten, es gehe ums Wachsen. BERLIN - Die Klimaaktivistin Luisa Neubauer von Fridays for Future hat sich für weniger Autos auf deutschen Straßen ausgesprochen. (Wirtschaft, 08.06.2021 - 12:08) weiterlesen...