Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Internet, Software

FRANKFURT - Deutschlands Unternehmen sind einer Studie zufolge bei vielen Zukunftstechnologien gut aufgestellt.

02.03.2021 - 11:11:30

Studie sieht Nachholbedarf bei Informationstechnologien. Bei Informationstechnologien haben sie allerdings Nachholbedarf, wie aus der am Dienstag veröffentlichten Analyse hervorgeht, die die staatliche Förderbank KfW beim Fraunhofer Institut für Innovations- und Systemforschung (ISI) in Auftrag gegeben hatte. Ausgewertet wurden dafür Patente, wissenschaftliche Publikationen und Markenanmeldungen.

Danach steht Deutschland besonders bei Kfz-relevanten Technologien, zum Beispiel Hybridautos mit Verbrenner- und Elektromotor, Batterietechnik, Leichtbau oder autonomes Fahren gut da. Auch Produktionstechnologien, Umwelt- und Klimaschutz sowie Medizintechnologien zählen zu den Stärken.

Bei den Informationstechnologien als Grundlage der Digitalisierung sieht die Studie dagegen Nachholbedarf. Die technologischen Kompetenzen Deutschlands seien hier nur mittelstark ausgeprägt. Informationstechnologien seien bereits heute wichtig für andere Wirtschaftszweige wie Kraftfahrzeuge, Maschinenbau oder Chemie und ihre Bedeutung werde weiter wachsen. "Es führt also kein Weg vorbei an der Digitalisierung", sagte KfW-Chefvolkswirtin Fritzi Köhler-Geib. Ziel müsse es sein, vor allem in der Anwendung der Informationstechnologien international wettbewerbsfähig zu werden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Burda erweitert Netdoktor-Gesundheitsportale mit Zeitschrift. Am Mittwoch erscheint die erste Ausgabe eines Printmagazins der Marke "Netdoktor", wie er in Offenburg ankündigte. Damit weitet das Medienhaus das Ganze vom Online- auf den Zeitschriftenbereich aus. Burda hat das deutsche Onlineportal "Netdoktor.de" seit August 2019 in seinem Portfolio. Dort sind Infos rund um Gesundheit, Krankheiten und gesunden Lebensstil zu finden. Im Februar kamen dann die jeweiligen Portale in Österreich und der Schweiz dazu und jetzt das Printmagazin. OFFENBURG/MÜNCHEN - Der Medienkonzern Hubert Burda Media baut seine Angebote zu Gesundheitsthemen aus. (Boerse, 13.04.2021 - 10:03) weiterlesen...

USU gewinnt US-Finanzkonzern als Neukunden für Wissensmanagement. USU gewinnt US-Finanzkonzern als Neukunden für Wissensmanagement USU gewinnt US-Finanzkonzern als Neukunden für Wissensmanagement (Boerse, 13.04.2021 - 08:43) weiterlesen...

MDR-Langzeitdoku am Mittwoch: 'Land in Kurzarbeit'. LEIPZIG - Eine Messebauerin aus Magdeburg ist seit dem ersten Lockdown in Kurzarbeit, ein Koch aus Bernburg (Saale) hat in der Corona-Pandemie monatelang nichts zu tun. Millionen Menschen sind vor einem Jahr in Kurzarbeit geschickt worden - in der Hoffnung auf eine baldige Rückkehr zur Normalität, wie der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) es formuliert. Monate später harren jedoch noch immer viele zu Hause aus und bangen um ihre Existenz. Was Kurzarbeit für Betroffene, die Wirtschaft und die Gesellschaft bedeutet, beleuchtet der MDR am Mittwoch in seiner 30-minütigen Doku "exakt - Die Story: Land in Kurzarbeit". Sie ist am 14. April um 20.45 Uhr im MDR-Fernsehen zu sehen sowie ein Jahr in der ARD-Mediathek. MDR-Langzeitdoku am Mittwoch: 'Land in Kurzarbeit' (Boerse, 13.04.2021 - 05:54) weiterlesen...

Nvidia macht Intel bei Prozessoren für Rechenzentren Konkurrenz. Nvidia-Chips wurden bereits für Grafik-Aufgaben und Anwendungen auf Basis künstlicher Intelligenz eingesetzt, jetzt macht der Konzern den nächsten Schritt. Ein Vorteil soll sein, dass sich die Hauptprozessoren unter dem Markennamen "Grace" den Speicher mit Nvidias KI- und Grafik-Chips teilen können, sagte Firmenchef Jensen Huang am Montag. SANTA CLARA - Der Chipkonzern Nvidia hat seinen ersten Hauptprozessor für Rechenzentren vorgestellt und greift damit den Branchenriesen Intel in dessen wichtigstem Geschäft an. (Boerse, 12.04.2021 - 20:05) weiterlesen...

Urheberrechtsreform in entscheidender Phase. Im Rechtsausschuss des Bundestags meldeten sich am Montag mehrere Sachverständige zu Wort - darunter Wissenschaftler, Rechtsexperten und Vertreter von Urhebern, Medienbranche sowie Internetplattformen und deren Nutzern. Sie alle forderten - mit unterschiedlicher Stoßrichtung - die Änderung von Details an der geplanten umfangreichen Reform. Der Ausschuss wird zu einem späteren Zeitpunkt eine Beschlussempfehlung abgeben, der Bundestag muss über die Reform entscheiden. BERLIN - Die geplante Urheberrechtsreform in Deutschland ist in ihre entscheidende Phase eingetreten. (Boerse, 12.04.2021 - 18:22) weiterlesen...

Intel-Tochter will ab 2023 fahrerlose Lieferfahrzeuge ausstatten. Der Fahrzeugentwickler Udelv will bis 2028 mehr als 35 000 seiner selbstfahrenden Transporter in den Markt bringen, wie die Unternehmen am Montag ankündigten. Die rechteckigen Wagen sollen unter anderem auf der sogenannten letzten Meile bei Auslieferungen an Kunden eingesetzt werden. JERUSALEM/BURLINGAME - Die Intel -Tochter Mobileye bringt ihre Roboterauto-Technologie in fahrerlose Lieferwagen ein, die 2023 den Regelbetrieb aufnehmen sollen. (Boerse, 12.04.2021 - 16:53) weiterlesen...