Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DEUTSCHE POST AG, DE0005552004

FRANKFURT - Deutsche-Post-Vorstandschef Frank Appel erwartet für das Geschäft mit Elektrotransportern 2019 erneut einen deutlichen Verlust.

06.10.2019 - 15:44:25

Post-Chef rechnet mit hohem Verlust für Streetscooter. "Ein signifikanter zweistelliger Millionenbetrag wird es auch dieses Jahr werden", sagte Appel zum voraussichtlichen Jahresergebnis der Tochter Streetscooter der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Das eigens entwickelte Lieferfahrzeug mit Elektroantrieb sei dennoch "eine tolle Erfolgsgeschichte für den Konzern". "Wir haben damit vor fünf Jahren angefangen, weil es kein Angebot aus der Industrie gab. Heute haben wir selbst 10 000 Streetscooter auf der Straße." Die Post wolle aber kein Autohersteller werden, bekräftigte Appel. Deshalb spreche der Konzern mit potenziellen Partnern und mit Kaufinteressenten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Berenberg hebt Deutsche Post auf 'Buy' und Ziel auf 38 Euro. Die Aussicht für den Logistikkonzern habe sich deutlich verbessert und die Sicht in die Zukunft sei klarer geworden, schrieb Analyst William Fitzalan Howard in einer am Freitag vorliegenden Studie. HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat Deutsche Post von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 33 auf 38 Euro angehoben. (Boerse, 18.10.2019 - 07:26) weiterlesen...

Gesetz zum Schutz von Paketboten in der Kritik. Der AfD, der Linken und den Grünen geht der Gesetzentwurf von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) nicht weit genug. Die FDP warnte hingegen bei der ersten Lesung am Donnerstag davor, die gesamte Speditionsbranche unter Generalverdacht zu stellen. BERLIN - Im Bundestag regt sich deutliche Kritik an den Regierungsplänen, mit denen die Arbeitsbedingungen von Paketboten verbessert werden sollen. (Boerse, 17.10.2019 - 18:22) weiterlesen...

Trucker gesucht - Speditionen fehlen Zehntausende Fahrer. "Bundesweit fehlen derzeit schon mehr als 60 000 Fahrer", beklagt Dirk Engelhardt, Vorstandssprecher des Bundesverbands Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung (BGL). Die Gewerkschaft Verdi geht sogar von 90 000 unbesetzten Stellen aus. BAD LAUTERBERG - Immer weniger Menschen wollen am Steuer eines Lastwagens sitzen. (Boerse, 17.10.2019 - 11:40) weiterlesen...

Luftfrachtdrehkreuz Leipzig/Halle wächst weiter. Vor einem Jahr hatte die Mitteldeutsche Flughafen AG Investitionen von 210 Millionen Euro angekündigt - mittlerweile liege das Gesamtvolumen der Investitionen bei einer halben Milliarde Euro, sagte Flughafensprecher Uwe Schuhart. Die Flughafengesellschaft trägt die Kosten. SCHKEUDITZ - Der Flughafen Leipzig/Halle wächst weiter. (Boerse, 17.10.2019 - 06:33) weiterlesen...