Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Kolummne, Deutschland

FRANKFURT (DEUTSCHE-BOERSE AG) - In der letzten Woche des ersten Quartals in diesem Jahr hat sich der DAX erneut von seiner besten Seite gezeigt und mit dem Erreichen der runden 15.000er Marke auch noch ein neues historisches Hoch markiert.

31.03.2021 - 15:40:28

Börse Frankfurt-News: Marktstimmung: DAX gibt sich unverwundbar. Die Stimmung der heimischen Investoren hat sich allerdings nicht deutlich aufgehellt.

Während die Kommentatoren den jüngsten Kursaufschwung des DAX von knapp 3 Prozent im Wochenvergleich in erster Linie auf die gute Stimmung der Verbraucher und die Hoffnung auf eine kraftvolle Erholung der US-Wirtschaft von der Corona-Pandemie zurückführen, ist von diesem Optimismus bei den von uns befragten mittelfristig orientierten Investoren nicht viel angekommen.

Vieles deutet darauf hin, dass man sich lieber risikoavers zeigt, als möglicherweise noch auf den schnell fahrenden Börsenzug aufspringen zu wollen. Kurzum: Das Sentiment hierzulande hält nicht mit der Marktentwicklung mit. Stattdessen warten viele Akteure auf einen deutlichen Rücksetzer, um einigermaßen günstig die verpassten Käufe nachholen zu können.

Die vollständige Analyse lesen Sie auf www.boerse-frankfurt.de/nachrichten/d8d4e112-a1c0-4ae0-a067-b245223c51d4

Sie sind dran

Alle interessierten Anleger sind aufgerufen mitzumachen. Es dauert nur 15 Sekunden. Sie bekommen jeden Dienstag eine E-Mail mit einem Umfrage-Link. Ein Klick und fertig. Dafür erhalten Sie die Ergebnisse der Analyse sofort per E-Mail zugesandt.

Möchten Sie teilnehmen? Dann schreiben Sie einfach eine E-Mail an sentiment@deutsche-boerse.com

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Deutsche Börse AG verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)

@ dpa.de