Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DEUTSCHE BANK AG, DE0005140008

FRANKFURT - Der Zeitdruck ist gewaltig: Die ersten KfW-Hilfskredite sind bereits in der ersten Woche des staatlichen Sonderprogramms ausgezahlt worden.

27.03.2020 - 05:56:25

VIRUS/ROUNDUP: Große Nachfrage nach KfW-Hilfskrediten. Banken und Sparkassen werden geradezu überrannt von Anfragen - und sie versichern unisono: Wir tun alles, um kleinen wie großen Firmen in der Corona-Krise rasch zu helfen.

bemüht sich um Tempo, verweist aber ebenfalls auf die Notwendigkeit einer genauen Prüfung der Anträge. "Die 90-prozentige Haftungsübernahme des Staates hilft natürlich bei der Bewilligung von Krediten, aber sie ersetzt nicht die individuelle Risikoprüfung", sagte der Firmenkundenchef des Instituts, Roland Boekhout, der Deutschen Presse-Agentur. "Eine Komplettübernahme der Haftung würde den Prozess natürlich noch beschleunigen."

KfW-Chef Bräunig betonte indes, die bislang vorgesehene Mithaftung der Banken solle beibehalten werden. "Ich halte es für wichtig, dass bei den Banken eine Mithaftung von 10 beziehungsweise 20 Prozent verbleibt. Das erscheint mir die entscheidende Mindestgrenze zu sein", sagte er dem "Handelsblatt". Aus der Wirtschaft waren Forderungen laut geworden, die Bundesregierung solle die Hilfskredite zu 100 Prozent absichern, um das Geld so noch schneller an die Firmen zu bringen.

Die Banken selbst betonten zuletzt immer wieder, sie sähen sich - anders als in der Finanzkrise 2008/2009 - als Teil der Lösung. "Noch nie haben wir ein Programm so schnell startklar bekommen", stellte Bräunig fest. Der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV), Helmut Schleweis, hatte in der vergangenen Woche geschildert, einzelne Institute hätten sogar Mitarbeiter aus dem Ruhestand zurückgeholt, um Kreditanträge schnell zu bearbeiten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Banken bekommen mehr Zeit zur Umsetzung verschärfter Kapitalregeln. BASEL/FRANKFURT - Banken bekommen angesichts der Corona-Pandemie mehr Zeit bei der Umsetzung der nach der Finanzkrise global verschärften Kapitalregeln. Die sogenannten Basel-III-Vorgaben sollen nun erst ab dem 1. Januar 2023 und damit ein Jahr später als ursprünglich geplant greifen. Das teilte die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) am Freitag mit. In ihrer vollen Schärfe sollen die im Dezember 2017 finalisierten Regeln nach fünf Jahren Übergangsfrist gelten, die nun bis zum 1. Januar 2028 läuft. Banken bekommen mehr Zeit zur Umsetzung verschärfter Kapitalregeln (Boerse, 27.03.2020 - 17:11) weiterlesen...

VIRUS: Deutsche Bank nimmt beim Personalabbau Druck raus. Um in der derzeitigen Situation "zusätzliche emotionale Belastungen zu vermeiden", werde das Management "vorerst keine weiteren Mitarbeiter persönlich mit Blick auf unseren geplanten Stellenabbau ansprechen", versicherten der für den Konzernumbau verantwortliche Vorstand Fabrizio Campelli und der neue Personalchef des größten deutschen Geldhauses, Michael Ilgner, in einem Schreiben an die Mitarbeiter des Dax -Konzerns. FRANKFURT - Die Deutsche Bank nimmt angesichts der Coronavirus-Pandemie bei ihrem laufenden Stellenabbau Druck aus der Belegschaft. (Boerse, 27.03.2020 - 11:42) weiterlesen...

VIRUS/Wettlauf mit der Zeit: Gewaltige Nachfrage nach KfW-Hilfskrediten. Die Zeit drängt: Kleine Betriebe bangen um ihre Existenz, ganze Branchen trifft die Corona-Krise hart. Bis Mittwochabend lagen der KfW 195 Anträge über insgesamt 4,8 Milliarden Euro vor. "Wir erhalten Kreditanträge über alle Größenklassen verteilt, der Schwerpunkt liegt jedoch bei kleinvolumigeren Kreditanträgen bis eine Million Euro", sagte eine Sprecherin der staatlichen Förderbank in Frankfurt. Die Kreditwirtschaft ist bemüht, die Flut der Anträge schnellstmöglich abzuarbeiten - allerdings betonen Banken und Sparkassen auch, Kreditanträge würden weiterhin sorgfältig geprüft. FRANKFURT - Banken und Sparkassen werden geradezu überrannt von Anfragen nach KfW-Hilfskrediten. (Boerse, 27.03.2020 - 05:39) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Independent senkt Ziel für Deutsche Bank - 'Verkaufen'. Aus seiner Sicht werden besonders die Unternehmensbank und die Privatkundenbank wegen der Viruskrise unter Kreditausfällen von Kunden leiden, schrieb Analyst Jan Lennertz in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Deutsche Bank nach Jahreszahlen von 6,80 auf 5,60 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Verkaufen" belassen. (Boerse, 25.03.2020 - 14:17) weiterlesen...

Deutsche Bank AG Deutsche Bank AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. (Boerse, 24.03.2020 - 15:02) weiterlesen...