ROCHE HOLDINGS AG, CH0012032048

FRANKFURT - Der schweizerische Pharmakonzern Roche will in der aktuellen Digitalisierungsphase der Branche ganz vorne mitmischen.

17.05.2018 - 16:59:25

Roche will Vorreiterrolle bei der Digitalisierung. "Wir hoffen, dass wir hier eine Vorreiterrolle einnehmen können", sagte Konzernchef Severin Schwan am Donnerstag in Frankfurt vor Journalisten. Die Digitalisierung bedeute für die Branche eine echte Revolution, mit der sich in Zukunft sicherlich die Medikamentenentwicklung beschleunigen lasse. "Noch sind wir aber ganz am Anfang." Der Konzern werde weiter in dieses Feld investieren, ergänzte Schwan.

Roche hatte sich jüngst etwa über eine knapp zwei Milliarden Dollar schwere Übernahme der US-Firma Flatiron Health Zugang zu umfangreichen Daten von Krebspatienten und Knowhow bei deren Analyse verschafft. Zudem kooperieren die Schweizer mit dem Unternehmen Foundation Medicin, das Daten aus Gewebeproben aufarbeitet Neben der ebenfalls zugekauften Online-Plattform Mysugar für Diabetes-Patienten führt Roche zudem in Deutschland derzeit ein digitales Pilotprojekt in Krankenhäusern durch.

Damit sieht Schwan seinen Konzern im Startvorteil. Denn zwar gebe es mittlerweile viele Anbieter auf dem Markt, doch mit dem "Dreieck" aus Diagnostik, Pharma und Datenmanagement sei Roche bislang als einziger unterwegs. Dennoch dürfte das Datenmanagement kein wichtiger Ergebnisbringer für den Konzern werden, räumte Schwan ein. Die Beiträge dürften bescheiden bleiben, glaubt er. "Unsere Investitionen zahlen sich dann aber dann aus, wenn wir es dank der Daten schaffen, Medikamente besser und schneller zu entwickeln."

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

KORREKTUR/ROUNDUP: Roche will digitaler Vorreiter sein - Kein Kontakt zu Cohen (Im zweiten Absatz, zweiter Satz wurde die Einheit korrigiert: Millionen.) (Boerse, 17.05.2018 - 22:26) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP: Roche will digitaler Vorreiter sein - Kein Kontakt zu Trump-Anwalt. (Im vierten Absatz, erster Satz wurde der Name der Online-Plattform korrigiert: Mysugr.) WDH/ROUNDUP: Roche will digitaler Vorreiter sein - Kein Kontakt zu Trump-Anwalt (Boerse, 17.05.2018 - 17:35) weiterlesen...

WDH: Roche will Vorreiterrolle bei der Digitalisierung. (Im zweiten Absatz, dritter Satz wurde der Name der Online-Plattform korrigiert: Mysugr.) WDH: Roche will Vorreiterrolle bei der Digitalisierung (Boerse, 17.05.2018 - 17:34) weiterlesen...

Roche will digitaler Vorreiter sein - Kein Kontakt zu Trump-Anwalt. "Wir hoffen, dass wir hier eine Vorreiterrolle einnehmen können", sagte Konzernchef Severin Schwan am Donnerstag in Frankfurt vor Journalisten. Die Digitalisierung bedeute für die Branche eine echte Revolution, mit der sich in Zukunft sicherlich die Medikamentenentwicklung beschleunigen lasse. "Noch sind wir aber ganz am Anfang." Der Konzern werde weiter in dieses Feld investieren, ergänzte Schwan. FRANKFURT - Der schweizerische Pharmakonzern Roche will in der aktuellen Digitalisierungsphase der Branche ganz vorne mitmischen. (Boerse, 17.05.2018 - 17:01) weiterlesen...

WDH: Roche meldet positive Daten zu Alecensa und Kombi-Therapie mit Tecentriq (Wiederholung aus technischen Gründen) (Boerse, 17.05.2018 - 08:26) weiterlesen...

Roche meldet positive Daten zu Alecensa und Kombi-Therapie mit Tecentriq. Wie Roche in der Nacht zu Donnerstag mitteilte, sollen die Daten auf dem kommenden Krebskongress Asco in den USA Anfang Juni vorstellen. BASEL (awp) - Die Roche -Tochter Genentech hat positive Ergebnisse aus zwei Krebsstudien vorgelegt. (Boerse, 17.05.2018 - 08:20) weiterlesen...