Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

BAYER AG, DE000BAY0017

FRANKFURT - Der Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer hat einen Studienerfolg mit seinem Krebsmittel Copanlisi in Kombination mit dem Standardmedikament Rituximab bei einem bestimmten Lymphdrüsenkrebs erzielt.

11.04.2021 - 09:02:27

Bayer: Krebsmittel Copanlisi in Kombination mit Rituximab wirksam bei Lymphomen. Eine Phase-III-Studie zeige, eine signifikante Verlängerung des progressionsfreien Überlebens durch die Kombination der beiden Mittel bei Patienten mit rezidiviertem indolentem Non-Hodgkin-Lymphom (iNHL), wie Bayer am Wochenende in Berlin mitteilte. Das Risiko der Krankheitsprogression oder der Mortalität sei um 48 Prozent gesunken im Vergleich zu Patienten, die mit Placebo und Rituximab behandelt worden seien. Dias progressionsfreie Überleben sei fast acht Monate länger gewesen als in der Vergleichsgruppe. Die Daten legten zudem nahe, dass Copanlisib und Rituximab kombiniert werden könnten, ohne das Gesamtsicherheitsprofil der einzelnen Wirkstoffe zu beeinträchtigen.

Copanlisib ist den Angaben zufolge in den USA, Israel und Taiwan für die Behandlung von erwachsenen Patienten mit rezidiviertem follikulärem Lymphom (FL), einer anderen Art von Lymphdrüsenkrebs, zugelassen, die zuvor mindestens zwei systemische Therapien erhalten haben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bayer unterliegt auch im zweiten Glyphosat-Berufungsverfahren in USA. Das zuständige Gericht in San Francisco bestätigte am Freitag ein Urteil, wonach Bayer dem Kläger Edwin Hardeman insgesamt gut 25 Millionen Dollar (20,6 Mio Euro) Schadenersatz zahlen muss. SAN FRANCISCO - Der Agrarchemie- und Pharmakonzern Bayer hat auch im zweiten seiner US-Berufungsverfahren wegen angeblicher Krebsrisiken des Unkrautvernichters Glyphosat eine Niederlage erlitten. (Boerse, 14.05.2021 - 19:52) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Bernstein hebt Ziel für Bayer auf 73 Euro - 'Outperform'. Dank des Agrargeschäfts hätten die Leverkusener die Erwartungen im ersten Quartal übertroffen, schrieb Analyst Gunther Zechmann in einer am Freitag vorliegenden Studie. Er hob seine Schätzungen an und hält die Ziele für diesen Geschäftsbereich für konservativ. NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat das Kursziel für Bayer von 70 auf 73 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. (Boerse, 14.05.2021 - 13:21) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Berenberg hebt Ziel für Bayer auf 74 Euro - 'Buy'. Der Pharma- und Agrarchemiekonzern habe auf ganzer Seite über den Erwartungen abgeschnitten, schrieb Analyst Sebastian Bray in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. In den nächsten Monaten könnte eine Anhebung der Jahresziele folgen. HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Bayer nach Zahlen von 68 auf 74 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 13.05.2021 - 09:33) weiterlesen...

Bayer startet überraschend gut ins Jahr - Ausblick vorerst bestätigt (Boerse, 12.05.2021 - 15:26) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: Bayer setzen sich dank guter Agrarsparte an Dax-Spitze (Boerse, 12.05.2021 - 11:21) weiterlesen...

Bayer startet überraschend gut ins Jahr - Ausblick bestätigt. Dem standen indes abermals negative Wechselkurseffekte auch durch die schwachen Währungen Lateinamerikas gegenüber. Daher fiel der Konzernumsatz im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um vier Prozent auf 12,3 Milliarden Euro, wie der Dax -Konzern am Mittwoch in Leverkusen mitteilte. Aus eigener Kraft - also vor Wechselkurseffekten sowie Zu- und Verkäufen von Unternehmensteilen - wäre es ein Plus von fast drei Prozent gewesen. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sowie vor Sondereinflüssen sank um gut sechs Prozent auf 4,1 Milliarden Euro. Damit schnitt Bayer deutlich besser ab, als Analysten es im Durchschnitt erwartet hatten. LEVERKUSEN - Das starke Umfeld für Agrarprodukte in den letzten Monaten hat den Agrarchemie- und Pharmakonzern Bayer zum Start ins neue Jahr gestützt. (Boerse, 12.05.2021 - 09:48) weiterlesen...