Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Finanzdienstleister, USA

FRANKFURT - Der massive Kursanstieg der Digitalwährung Bitcoin hat den Gesamtwert aller Kryptowährungen erstmals über die Marke von einer Billion US-Dollar getrieben.

07.01.2021 - 10:01:29

Digitalwährungen erstmals mehr als eine Billion US-Dollar wert. Das bekannte Internetportal Coinmarketcap wies am Donnerstag einen Höchstwert von rund 1,021 Billionen Dollar aus. Der Wert bezieht sich auf alle derzeit existierenden Digitalwährungen. Coinmarketcap zählt aktuell 8200 davon.

Die mit Abstand größte sogenannte Kryptowährung ist der Bitcoin. Sein Marktanteil beträgt gegenwärtig fast 70 Prozent. Der Bitcoin-Kurs ist in den vergangenen Wochen drastisch gestiegen. Am Donnerstag wurde auf der Handelsplattform Bitstamp ein neuer Rekord von 37 800 US-Dollar markiert. Auch andere Digitalwährungen wie Ether haben zuletzt im Kurs zugelegt. Ihr Zuwachs fällt aufgrund ihres geringeren Marktanteils und eines geringeren Kurswerts jedoch weniger ins Gewicht.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Boomender Börsenhandel beflügelt Goldman Sachs zum Jahresende. Unterm Strich verdiente das Unternehmen in den drei Monaten bis Ende Dezember laut Mitteilung vom Dienstag 4,5 Milliarden Dollar (3,7 Mrd Euro) und damit 135 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die Zahlen übertrafen die Markterwartungen klar, die Aktie reagierte vorbörslich zunächst mit deutlichen Kursaufschlägen. NEW YORK - Dank des florierenden Wertpapierhandels in der Corona-Krise und sprudelnder Einnahmen im Investmentbanking hat der US-Finanzkonzern Goldman Sachs den Gewinn im Schlussquartal kräftig gesteigert. (Boerse, 19.01.2021 - 14:01) weiterlesen...

Banken im Euroraum strenger bei Kreditvergabe. Die internen Vergaberegelungen seien im vierten Quartal gegenüber dem Vorquartal unter dem Strich strenger ausgefallen, teilte die Europäische Zentralbank (EZB) am Dienstag in Frankfurt mit. Die Verschärfung betreffe sowohl Kredite an Unternehmen als auch Darlehen an Verbraucher, etwa zum Hauskauf. FRANKFURT - Die Banken in der Eurozone haben ihre Standards für die Kreditvergabe weiter verschärft. (Boerse, 19.01.2021 - 10:36) weiterlesen...

Wirecard-Skandal: Brüssel nimmt Haftungsregeln für Prüfer ins Visier. "Ausreichend hohe oder gar unbegrenzte Haftung der Rechnungsprüfer können Anreize bieten, um zu verhindern, dass in Abschlussprüfungen Kompromisse gemacht werden, die für qualitativ schlechtere Prüfungen sorgen", heißt es in einem Diskussionspapier der Brüsseler Behörde. Darüber berichtet die "Welt". Das Papier liegt auch der Deutschen Presse-Agentur vor. BRÜSSEL - Als Konsequenz aus dem Wirecard -Skandal bringt die EU-Kommission schärfere europäische Haftungsregeln für Wirtschaftsprüfer ins Gespräch. (Boerse, 18.01.2021 - 18:33) weiterlesen...

Aareal Bank mit Jahresverlust - Kurs ins Plus gedreht (Boerse, 18.01.2021 - 16:49) weiterlesen...

Baader Helvea Swiss Equities Conference: Äußerst erfolgreiche Premiere als virtuelles Event über drei Konferenztage. Baader Helvea Swiss Equities Conference: Äußerst erfolgreiche Premiere als virtuelles Event über drei Konferenztage Baader Helvea Swiss Equities Conference: Äußerst erfolgreiche Premiere als virtuelles Event über drei Konferenztage (Boerse, 18.01.2021 - 15:34) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Geschäftsbelebung treibt Deutsche Beteiligungs AG an. Zwischenzeitlich waren die Anteilsscheine bis auf 38,40 in die Höhe geschnellt, womit sie die schwere virusbedingte Kursscharte fast ausgewetzt haben. FRANKFURT - Die Erholung der Aktien der Deutschen Beteiligungs AG um gut sechs Prozent auf 37,90 Euro an. (Boerse, 18.01.2021 - 12:22) weiterlesen...