Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

LUFTHANSA AG, DE0008232125

FRANKFURT - Der Lufthansa -Konzern hat die Spitzenjobs bei drei seiner Fluggesellschaften mit eigenen Kräften neu besetzt.

18.11.2020 - 16:28:27

Lufthansa-Konzern besetzt Führungsstellen neu. An die Spitze der Swiss rückt laut einer Mitteilung vom Mittwoch der bisherige Chef der Brussels Airlines, Dieter Vranckx. Der 47-jährige verfügt über einen belgischen und einen schweizerischen Pass. Er wird Nachfolger von Thomas Klühr, der die Swiss aus gesundheitlichen Gründen zum Jahresende verlässt.

Vranckx' Nachfolger in Brüssel soll zum 1. März der bisherige Chef der Lufthansa Cargo, Peter Gerber, werden. Die Zustimmung des Aufsichtsrats dazu steht noch aus. Der 57 Jahre alte Gerber ist gegenwärtig Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) und soll den Lufthansa-Konzern auch politisch bei der Europäischen Union vertreten.

An der Spitze der zuletzt sehr erfolgreichen Frachttochter Lufthansa Cargo folgt ihm die bisherige Vertriebschefin Dorothea von Boxberg. Die 46-Jährige wird damit die zweite Airline-Chefin in der Geschichte der Lufthansa. Die frühere Brussels-Chefin Christina Foerster ist mittlerweile in den Konzernvorstand gewechselt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Müller weist Kritik an mangelnder Beteiligung an Corona-Hilfen zurück. "Der Bund hat wahnsinnig viel gemacht und unterstützt, hohe dreistellige Milliardenbeträge - und die Länder ganz genauso", sagte Müller, der derzeit auch Vorsitzender der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) ist, am Montag in einem Live-Interview des "Spiegels" (Online). "Allein der Stadtstaat Berlin kommt auf Milliarden. BERLIN - Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat die Kritik zurückgewiesen, die Länder würden sich nicht genügend an den Kosten der Corona-Hilfen beteiligen. (Wirtschaft, 30.11.2020 - 15:40) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Morgan Stanley belässt Lufthansa auf 'Underweight' - Ziel 5 Euro. Analyst Graham Secker führte die Aktien des Industriekonzerns auf einer Liste konjunkturzyklischer Verkaufsempfehlungen. Diese Liste enthalte solche Titel, für die entweder aus fundamentaler Sicht eine vorsichtige Haltung angezeigt sei oder aber die "zu gut gelaufen und mithin hoch bewertet" seien, schrieb der Experte in einer am Montag vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Einstufung für Lufthansa auf "Underweight" mit einem Kursziel von 5 Euro belassen. (Boerse, 30.11.2020 - 12:11) weiterlesen...

Lufthansa Cargo rechnet mit hohem Anteil bei Impfstoffverteilung. Aller Voraussicht nach würden größere Mengen in Mitteleuropa hergestellt, sagte der Chef der Frachttochter Lufthansa Cargo, Peter Gerber, der Deutschen Presse-Agentur. "Für diesen Fall ist klar, dass die Lufthansa Cargo eine wichtige Rolle spielt." Weil bei den Impfstoffen bereits im Dezember mit ersten Zulassungen gerechnet wird, laufen bereits die Verhandlungen. Gerber rechnet mit einem Höhepunkt der Transportaufträge zwischen Mai und Oktober 2021. "Die Ausschreibungen laufen bereits. FRANKFURT - Die Lufthansa will bei der globalen Verteilung von Corona-Impfstoffen kräftig mitmischen. (Boerse, 29.11.2020 - 14:18) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Kepler Cheuvreux belässt Lufthansa auf 'Buy' - Ziel 12,70 Euro. Es gebe positive Signale für die kommende Sommersaison, schrieb Analystin Ruxandra Haradau-Doser in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Lufthansa auf "Buy" mit einem Kursziel von 12,70 Euro belassen. (Boerse, 26.11.2020 - 13:08) weiterlesen...