DEUTSCHE POST AG, DE0005552004

FRANKFURT - Der Luft- und Seefrachtspezialist der Deutschen Post ab Mitte 2023 eine neue Halle im Frachtzentrum Cargo City Süd, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

23.06.2022 - 11:29:26

Fraport baut neue Frachthalle am Frankfurter Flughafen. Die Halle soll eine Bruttogeschossfläche einschließlich Büroflächen von 28 000 Quadratmetern haben. Inklusive Außenanlagen umfasst das Baugelände knapp 60 000 Quadratmeter. Mit dem Vertragsabschluss setze das Immobilienmanagement der Fraport die Entwicklung der Cargo City Süd fort, teilte der Flughafenbetreiber mit.

Fraport errichtet die Luftfrachthalle und vermietet sie an DHL Global Forwarding. Der Flughafenbetreiber will das Objekt auch künftig in seinem Gebäudebestand behalten. "Das fertige Hallenlayout samt Außenanlagen wird optimale Voraussetzungen für die Erfordernisse des Mieters bieten", erläuterte Jan Sieben, Leiter Immobilienentwicklung der Fraport. "Entwurfsplanung und Baubeschreibung stehen für uns allerdings stets auch unter der Prämisse, dass das Objekt zu einem späteren Zeitpunkt für nachfolgende Mieter attraktiv ist."

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Frachtgeschäft schiebt Deutsche Post weiter an - Aktie an Dax-Spitze. Auch dank hoher Transportpreise im internationalen Geschäft mit Firmenkunden glich der Konzern die rückläufigen Sendungsmengen von Privatkunden mehr als aus. Insgesamt seien Umsatz und Gewinn um zweistellige Prozentsätze gestiegen, teilte der Logistikkonzern am Freitag in Bonn mit. Zudem bestätigte das Management seine Prognosen für 2022 und 2024. Die Ergebnisse fielen besser aus als von den Analysten erwartet. Die Post-Aktie legte kurz nach Handelsstart um mehr als vier Prozent zu und war damit Spitzenreiter im Dax . BONN - Die Deutsche Post hat im zweiten Quartal weiter von ihrem Frachtgeschäft profitiert. (Boerse, 05.08.2022 - 13:22) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: Zahlen und 'verdeckte Prognoseerhöhung' treiben Deutsche Post (Boerse, 05.08.2022 - 12:35) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Deutsche Post auf 'Buy' - Ziel 57 Euro. Der Logistikkonzern habe sich ordentlich geschlagen und mit dem operativen Ergebnis (Ebit) die Konsensschätzung übertroffen, schrieb Analyst Patrick Creuset in einer am Freitag vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Deutsche Post nach Quartalszahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 57 Euro belassen. (Boerse, 05.08.2022 - 10:11) weiterlesen...

Deutsche Post stellt nationales Geschäft in Russland ein. "Wir haben diese Entscheidung vergangene Woche getroffen", sagte Konzernchef Frank Appel in einer Telefonkonferenz zur Vorlage der Quartalszahlen am Freitag in Bonn. Finanzchefin Melanie Kreis erläuterte, dass die Entscheidung zu Wertberichtigungen im laufenden dritten Quartal führen werde. Die Größenordnung entspreche der Wertberichtigung aus dem Auftaktquartal. Damals hatten die gesunkenen Geschäftserwartungen in Russland zu Wertminderungen in Höhe von 30 Millionen Euro geführt. BONN - Der Logistikkonzern Deutsche Post wird sein nationales Geschäft in Russland nicht fortführen. (Boerse, 05.08.2022 - 09:45) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Bernstein belässt Deutsche Post auf 'Market-Perform' NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Deutsche Post auf "Market-Perform" mit einem Kursziel von 42,50 Euro belassen. (Boerse, 05.08.2022 - 09:17) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Deutsche Post auf 'Overweight' - Ziel 56,70 Euro. Die Bonner hätten im zweiten Quartal beruhigend gut abgeschnitten, schrieb Analyst Samuel Bland am Freitag in einer ersten Reaktion auf den Zwischenbericht. Er rechnet mit leicht steigenden Markterwartungen. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Deutsche Post auf "Overweight" mit einem Kursziel von 56,70 Euro belassen. (Boerse, 05.08.2022 - 09:07) weiterlesen...