PSA, FR0000121501

FRANKFURT - Der frühere Opel-Chef Karl-Thomas Neumann sieht die deutsche Autoindustrie schlecht aufgestellt, um den Wandel zur Elektromobilität zu schaffen.

05.11.2018 - 12:24:25

Ex-Opel-Chef: Deutsche Autoindustrie schlecht für Wandel aufgestellt. Die Spitzen der deutschen Branche könnten nicht offen sagen, dass die Zukunft elektrisch sei, sagte der zum kalifornischen Elektro-Start-Up Evelozcity gewechselte Manager bei einem Kongress des Frankfurter Mobilitätszentrums HOLM.

Die Auto-Vorstandschefs trügen Verantwortung für hunderttausende Arbeitsplätze und für Milliarden-Investitionen in bestehende Fabriken, meinte Neumann. "Es ist eben sehr, sehr schwer, den ganzen Tag sehr effizient zu sein und sein altes Geschäft mit vollem Ehrgeiz weiter zu betreiben und sich abends um fünf Uhr zum Start-up-Unternehmer zu machen."

Neumann empfiehlt den Konzernen die Gründung neuer Unternehmen und Marken in strikter Abtrennung zum "alten" Geschäft. Die Ressourcen müssten in einem Start-Up-Kontext eingesetzt werden, um denjenigen zu helfen, die letztlich das bisherige Geschäft kaputtmachten. "Das sehe ich aber an keiner Stelle. In Wirklichkeit ist das alles disruptiv und wird letztlich die bestehende Industrie komplett zerlegen", meinte Neumann. Für ihn sei es keine Frage mehr, dass die E-Mobilität den Durchbruch schaffen werde. Evelozcity will nach seinen Angaben im Jahr 2021 ein Elektroauto zunächst im Großraum Los Angeles anbieten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Vergleich zu Diesel-Fahrverboten in Darmstadt möglich. WIESBADEN - Die Verhandlung vor dem Verwaltungsgericht Wiesbaden zu Diesel-Fahrverboten in Darmstadt ist am Mittwoch ohne Urteil zu Ende gegangen. Die Deutsche Umwelthilfe und das Land Hessen treten nun in Vergleichsverhandlungen. Das Gericht legte den Verkündungstermin auf den 19. Dezember fest. Vergleich zu Diesel-Fahrverboten in Darmstadt möglich (Boerse, 21.11.2018 - 17:26) weiterlesen...

Berliner Senat erwartet kein Diesel-Fahrverbot auf Autobahn. "Wir halten Fahrverbote auf der Stadtautobahn für extrem unwahrscheinlich, weil sich der Verkehr ansonsten in Wohngebiete verlagern würde", sagte ein Sprecher der Senatsverkehrsverwaltung am Mittwoch. BERLIN - Der Berliner Senat hat der Deutschen Umwelthilfe vehement widersprochen und Forderungen nach einem Fahrverbot für ältere Diesel-Pkw und LKW auf einem Teil der Berliner Stadtautobahn zurückgewiesen. (Boerse, 21.11.2018 - 16:40) weiterlesen...

Kramp-Karrenbauer für Fonds in Dieselkrise. Bußgeldzahlungen deutscher Autohersteller wegen des Abgasskandals dürften nicht in Landeshaushalten verschwinden, sagte sie bei einer CDU-Regionalkonferenz am Dienstagabend in Idar-Oberstein. Per Gesetzesänderung müsse sichergestellt werden, "dass Strafzahlungen nicht im Landeshaushalt verschwinden, sondern in einen Fonds eingezahlt werden". IDAR-OBERSTEIN - CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich in der Dieselkrise für die Bildung eines Fonds ausgesprochen. (Boerse, 20.11.2018 - 21:40) weiterlesen...

Gewerkschaften gegen Auslagerung von Entwicklern bei Opel. Die Geschäftsleitung dürfe die vorhandenen Ressourcen nicht kurzfristigen Profitinteressen opfern, heißt es in einer am Dienstag verbreiteten Erklärung der Gewerkschaften IG Metall und der französischen CFDT. Aus ihrer Sicht sei die Strategie, zusätzliche Forschungs- und Entwicklungskapazitäten in Niedriglohnländern aufzubauen sowie immer mehr Aufträge fremd zu vergeben oder vollständige Geschäftsbereiche gleich ganz zu verkaufen, nicht sinnvoll. RÜSSELSHEIM - Beim Autobauer Opel und seinem Mutterkonzern PSA wehren sich die Gewerkschaften gegen die Auslagerung von Forschungs- und Entwicklungskapazitäten. (Boerse, 20.11.2018 - 17:09) weiterlesen...

Deutsche Umwelthilfe: Dieselverbote auf Berliner Autobahn möglich. Das ergebe sich aus der ausführlichen Begründung des Berliner Verwaltungsgerichts zum Urteil vom Oktober zum Thema Dieselverbote in der Innenstadt, hieß es zu Wochenbeginn in einer Mitteilung. Genaueres zu weiteren Konsequenzen aus diesem Urteil will die private Initiative am Dienstag (13.00 Uhr) mitteilen. Dabei soll es auch um mögliche Fahrverbote für Lastwagen und Dieselfahrzeuge der Schadstoffklasse Euro 6 gehen. BERLIN - Die Deutsche Umwelthilfe hält ein Fahrverbot für bestimmte Dieselautos auch auf einem Teil der Berliner Stadtautobahn für möglich. (Boerse, 20.11.2018 - 05:47) weiterlesen...

Fahrverbot auf Autobahn 'verheerendes Signal'. Einschränkungen für wichtige Teile der Autobahn 40 im Ruhrgebiet seien ein "verheerendes Signal", sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, der "Passauer Neuen Presse" (Samstag). "Das ist bisher weltweit ohne Beispiel." Gleichzeitig bleibt unklar, wie die Fahrverbote kontrolliert werden sollen. Neue Kritik gibt es an der Platzierung von Luftmessstationen in deutschen Städten. BERLIN - Die gerichtlich angeordneten Dieselfahrverbote geraten zunehmend in die Kritik. (Boerse, 18.11.2018 - 15:09) weiterlesen...