FRAPORT AG, DE0005773303

FRANKFURT - Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport rechnet nach dem Ende des Verdi-Warnstreiks am Dienstagabend mit einem schnell wieder normal laufenden Flugverkehr.

10.04.2018 - 12:40:24

Fraport rechnet mit Normalisierung nach Warnstreik am Abend. Die Gewerkschaft Verdi habe das Ende des Warnstreiks für 18 Uhr angekündigt, sagte Fraport-Sprecher Alexander Zell am Mittag.

Vom Warnstreik der Gewerkschaft Verdi seien etwas mehr als 90 000 Passagiere betroffen, von ursprünglich vorgesehenen 1441 Flügen hätten bis mit Stand Mittag 659 annulliert werden müssen.

Die betroffenen Passagiere seien vorab über Umbuchungen oder andere Reisemöglichkeiten informiert worden, so dass in den Terminals relativ wenige Fluggäste gestrandet seien. Annulliert worden seien vor allem Deutschland- und Kontinentalverbindungen. Viele Airlines planten, Interkontinentalflüge nach Streikende am Abend nachzuholen.

Über die Kosten des Streiks könne Fraport noch keine Angaben machen, sagte der Sprecher. Die Tarifforderung und die Vorgehensweise Verdis wollte er angesichts der laufenden Verhandlungen nicht kommentieren.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Santander senkt Fraport wegen 'struktureller Probleme' auf 'Hold'. Zunächst müssten die strukturellen Probleme am wichtigsten Standort Frankfurt gelöst werden, schrieb Analyst Vittorio Carelli in einer am Freitag vorliegenden Studie. Bis 2020 rechnet er hier nicht mit einer Belebung des Einzelhandelsgeschäfts. FRANKFURT - Die spanische Großbank Santander sieht trotz attraktiver Bewertung kaum Spielraum für die Aktien von Fraport . (Boerse, 27.04.2018 - 08:38) weiterlesen...

WDH: Chef der Flugsicherung wird oberster Luftverkehrslobbyist. (Im vorletzten Satz wurde berichtigt: bevor er an die Spitze (statt: bevor an die Spitze)) WDH: Chef der Flugsicherung wird oberster Luftverkehrslobbyist (Boerse, 26.04.2018 - 16:50) weiterlesen...

Fraport testet Simulator-Training für Bodenpersonal FRANKFURT - Bei Piloten ist es aus Kostengründen längst Alltag, nun soll virtuelles Training am Simulator auch für Bodenpersonal am Frankfurter Flughafen ausprobiert werden. (Boerse, 25.04.2018 - 11:54) weiterlesen...

Bürgerinitiative: Ryanair dünnt Angebot am Flughafen Hahn weiter aus. Das irische Unternehmen hatte bereits im Februar sechs dortige Streckenstreichungen mitgeteilt. Laut der Bürgerinitiative gegen den Nachtflughafen Hahn hat Ryanair im Sommerflugplan "auch noch die Frequenzen auf den Strecken nach Faro, Montpellier und Vilnius um jeweils einen wöchentlichen Flug reduziert". HAHN - Europas größter Billigflieger Ryanair dünnt nach Angaben einer Bürgerinitiative sein Angebot am Hunsrück-Flughafen Hahn weiter aus. (Boerse, 22.04.2018 - 11:59) weiterlesen...