PSI, DE000A0Z1JH9

FRANKFURT - Der erfolgsverwöhnte Gesundheitskonzern Fresenius hat ein turbulentes Jahr hinter sich.

17.05.2019 - 05:47:24

Fresenius lädt zur Hauptversammlung - Kritik erwartet. Auf der Hauptversammlung an diesem Freitag (10 Uhr) in Frankfurt dürfte auf Vorstandschef Stephan Sturm daher Kritik von Aktionären zukommen. In den vergangenen Jahren hatten die Anteilseigner angesichts einer Serie von Gewinnrekorden und eines starken Aktienkurses wenig auszusetzen.

Proteste zur Hauptversammlung angekündigt. Ziel sei eine globale Rahmenvereinbarung mit Fresenius, das in allen Betrieben grundlegende Rechte von Beschäftigten und Gewerkschaften garantiere. Die beteiligten Gewerkschaften werfen dem Dax -Konzern "antigewerkschaftliche Praktiken" und verschlechterte Arbeitsbedingungen vor. Die Dialyse-Tochter FMC etwa habe in den USA Beschäftigte daran gehindert, eine Interessenvertretung aufzubauen.

Fresenius wies die Vorwürfe zurück. Man handle verantwortungsvoll gegenüber der Belegschaft. Meldungen über Verstöße "gegen anwendbare Arbeits- und Sozialstandards" nehme Fresenius ernst und gehe solchen Hinweisen nach. Mit den Organisationen stehe man im Dialog.

@ dpa.de