MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Der Dax hat sich am Donnerstag nach dem Rücksetzer zur Wochenmitte gefangen.

18.08.2022 - 09:46:58

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax fängt sich nach jüngstem Rücksetzer. Nachdem er am Vortag nach einwöchiger Gewinnstrecke auf dem Weg zur 14 000-Punkte-Marke gescheitert war, stand er nun kurz nach der Xetra-Eröffnung 0,15 Prozent höher auf 13 647,34 Punkten.

der mittelgroßen Unternehmen gewann am Donnerstag 0,43 Prozent auf 27 662,09 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um 0,1 Prozent.

An der Wall Street hatte sich am Vorabend nach der Veröffentlichung des Protokolls der jüngsten Notenbank-Sitzung nicht mehr allzu viel getan. Das hohe Tempo der Zinserhöhungen durch die US-Notenbank Fed wird sich wohl auf absehbare Zeit abschwächen. Zunächst seien aber weitere Zinserhöhungen angemessen, heißt es in dem Protokoll. Oberstes Ziel der Fed bleibt die Verringerung der Inflation.

Unternehmensseitig steht am vorletzten Handelstag der Woche eher wenig auf der Agenda. Die Titel der Shop Apotheke wurden von Nachrichten der Schweizer Konkurrentin Zur Rose bewegt und gewannen 5,8 Prozent. Zur Rose erzielte im ersten Halbjahr weniger Umsatz und rutschte noch tiefer in die Verlustzone. Dennoch peilt das Unternehmen an, bereits 2023 die Gewinnschwelle zu erreichen und damit ein Jahr früher als bislang geplant.

Der Nutzfahrzeugzulieferer SAF-Holland ist bei der Übernahme des schwedischen Bremsenherstellers Haldex am Ziel. Zum Ende der Annahmefrist kontrolliert SAF-Holland gut 93 Prozent der Haldex-Aktien. Das Übernahmeangebot hatte unter der Voraussetzung gestanden, dass SAF-Holland 90 Prozent der Anteile erhält. Die Aktien von SAF-Holland gewannen nun zwei Prozent.

Wacker Chemie verteuerten sich um 1,8 Prozent. Ein Händler verwies auf einen Großauftrag für den Schweizer Solarmodulhersteller Meyer Burger aus den USA, der positiv sei für die Solar-Lieferketten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Im Minus FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 26.09.2022 - 07:38) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Kräftige Verluste - Rezessionssorgen. Absatz, 2. (Im 9. (Boerse, 23.09.2022 - 19:01) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Kräftige Kursverluste - Rezessionssorgen belasten. Der Leitindex Dax verabschiedete sich mit einem Minus von 1,97 Prozent auf 12 284,19 Punkte in das Wochenende, nachdem er zuvor bei knapp 12 181 Zählern auf den niedrigsten Stand seit November 2020 gefallen war. FRANKFURT - Rezessionssorgen haben am Freitag weltweit und auch am deutschen Aktienmarkt für einen tiefroten Wochenschluss gesorgt. (Boerse, 23.09.2022 - 18:40) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Steigende Zinsen drücken Dax auf Tief seit November 2020. Die jüngste Häufung von Zinserhöhungen großer Notenbanken steckt den Investoren auch am Freitag noch in den Gliedern. Zuletzt verlor der Dax 1,31 Prozent auf 12 367 Punkte. Auf Wochensicht hat sich für den Index ein Verlust von drei Prozent angehäuft. Auch an der Wall Street stehen die Signale vor dem Wochenende auf weitere Kurseinbußen angesichts der straffen Geldpolitik der US-Notenbank Fed. FRANKFURT - Der deutsche Leitindex Dax ist wegen Rezessionssorgen am Freitagvormittag auf den niedrigsten Stand seit November 2020 gefallen. (Boerse, 23.09.2022 - 12:05) weiterlesen...

KORREKTUR/dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Unveränderter Start erwartet (Klarstellung im Aktienteil zu Asien. (Boerse, 23.09.2022 - 09:56) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Dax nähert sich Jahrestief. Die jüngste Häufung von Zinserhöhungen großer Notenbanken stecken den Investoren auch am Freitagmorgen noch in den Gliedern. Der Leitindex Dax gab im frühen Handel um 0,55 Prozent auf 12 463 Punkte nach und fiel auf den niedrigsten Stand seit Mitte Juli. Auf Wochensicht sieht es nach einem Verlust von etwa zwei Prozent aus. FRANKFURT - Auch am letzten Handelstag der Woche präsentiert sich der deutsche Aktienmarkt schwach. (Boerse, 23.09.2022 - 09:48) weiterlesen...