Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Der Dax 0,1 Prozent tiefer erwartet.

03.09.2019 - 08:17:24

Aktien Frankfurt Ausblick: Kaum Bewegung vor wichtigen Brexit-Entscheidungen

nach einer skeptischen Studie im Fokus. Die Restrukturierung des Industriekonzerns gehe nur langsam vonstatten, schrieb Analyst Carsten Riek von der Schweizer Bank Credit Suisse. Für die Bilanz sieht Riek Risiken. Auf der Handelsplattform Tradegate notierten die Papiere knapp 1,7 Prozent unter dem Xetra-Schlusskurs vom Montag.

Demgegenüber zogen die Aktien von Daimler auf Tradegate um gut 1,6 Prozent an. Die Schweizer Bank UBS hatte die Papiere des Autoherstellers zum Kauf empfohlen.

Für die Aktien des Windanlagenbauers Nordex ging es nach einem Auftrag deutlich nach oben.

Der Batteriehersteller Varta will derweil wegen einer deutlich steigenden Nachfrage nach Lithium-Ionen Batterien die Produktionskapazität erneut erhöhen. Zudem schraubte die Commerzbank das Kursziel für die Papiere von 80 auf 110 Euro hoch. Damit zogen die Anteilsscheine auf Tradegate um mehr als 2 Prozent auf 77,60 Euro an.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Anleger zögern vor der Brexit-Abstimmung. Nach einer knapp zweiwöchigen Erholungsrally, die den Dax am Vortag in der Spitze über die Marke von 12 800 Punkten getrieben hatte, hielten sie zu Wochenschluss ihr Pulver trocken wegen der Zweifel, dass das Abkommen mit der EU am Samstag den Weg durch das britische Parlament findet. FRANKFURT - Vor dem mit Spannung erwarteten Brexit-Showdown haben sich die Anleger am Freitag im Frankfurter Handel nicht mehr weiter aus dem Fenster gelehnt. (Boerse, 18.10.2019 - 18:22) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Zurückhaltung vor Brexit-Abstimmung. Die Anleger hoffen nach wie vor auf einen geregelten Brexit und eine Einigung zwischen den USA und China im Zollstreit. Dafür haben sie aber bereits reichlich Vorschusslorbeeren gegeben und wollen sich vorerst nicht noch weiter aus dem Fenster lehnen. Es gibt Zweifel, dass der britische Premierminister Boris Johnson den Brexit-Deal durch das britische Parlament bekommt. Dazu gesellt sich ein überraschend langsames Wachstum der chinesischen Wirtschaft im dritten Quartal. FRANKFURT - Nach einer knapp zweiwöchigen Erholungsrally bis über die Marke von 12 800 Punkten hat sich der Dax am Freitag stabil gezeigt. (Boerse, 18.10.2019 - 14:59) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger halten sich vor Brexit-Abstimmung zurück. Die Anleger hoffen zwar nach wie vor auf einen geregelten Brexit und eine Einigung zwischen den USA und China im Zollstreit, wollen sich aber nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Zweifel, ob der britische Premierminister Boris Johnson den Brexit-Deal durchs britische Parlament bekommt, lasten auf der Stimmung. Hinzu kommt ein überraschend langsames Wachstum der chinesischen Wirtschaft im dritten Quartal. FRANKFURT - Nach einer knapp zweiwöchigen Erholungsrally bis über die Marke von 12 800 Punkten ist der Dax am Freitag moderat schwächer gestartet. (Boerse, 18.10.2019 - 09:19) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger vor Brexit-Abstimmung nervös FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 18.10.2019 - 07:30) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax endet knapp im Minus trotz Brexit-Einigung FRANKFURT - Trotz eines Brexit-Deals hat die verbleibende Unsicherheit dem Dax dagegen verteidigte einen Aufschlag von 0,59 Prozent auf 26 103,87 Zähler. (Boerse, 17.10.2019 - 18:12) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Ruhiger Auftakt vor EU-Gipfel FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 17.10.2019 - 07:28) weiterlesen...