Suedzucker, DE0007297004

FRANKFURT - Der Abstieg von Südzucker in den SDax hat eigener Einschätzung zufolge bisher nicht zu negativen Auswirkungen auf die Aufmerksamkeit von Investoren geführt.

12.04.2018 - 22:59:25

Südzucker: Indexabstieg ohne Auswirkung auf Investoreninteresse. "Bislang können wir keine Abnahme des Interesses verzeichnen", sagte Finanzvorstand Thomas Kölbl der "Börsen-Zeitung" (Freitagausgabe). Südzucker plane, seinen Kapitalmarktauftritt unverändert fortzuführen. Südzucker war 1996 Gründungsmitglied und danach über 22 Jahre ohne Unterbrechung im MDax , dem Auswahlindex für mittelgroße Unternehmen. Anfang März beschloss der Indexanbieter den Abstieg von Südzucker in den SDax, den Index für kleinere Unternehmen.

Bei der Erstattung zuviel gezahlter Abgaben auf Zuckerrübenproduktionen rechnet das Unternehmen mit "etwa 24 Millionen Euro". In letzter Instanz hatte der EU-Rat im Februar bestätigt, dass diese zwischen 1999 und 2001 falsch berechnet wurden. Zuckerhersteller und Rübenanbauer hatten demnach 116 Millionen Euro zu viel gezahlt. Hinzu kommen noch Zinsen, die in jedem Land unterschiedlich berechnet werden. Die Entscheidung geht auf ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom Februar 2017 zurück.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE: Tiefe Zuckerpreise stimmen Bankhaus Lampe pessimistisch für Südzucker. Seine bisherige Kaufempfehlung habe auf einer Preiserholung bis Oktober 2019 basiert, aber angesichts der aktuell weltweiten Marktbedingungen für Zucker sei mit höheren Preisen derzeit nicht zu rechnen, schrieb Analyst Marc Gabriel in einer am Freitag vorliegen Studie. FRANKFURT - Das Bankhaus Lampe sieht in naher Zukunft kaum Chancen auf eine Erholung der Zuckerpreise und wird deshalb für die Aktien von Südzucker pessimistisch. (Boerse, 21.09.2018 - 11:57) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman senkt Ziel für Südzucker auf 9 Euro - 'Sell'. Dies schrieb Analyst John Ennis in einer am Freitag vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Südzucker nach gesenkten Umsatzzielen von 10,50 auf 9 Euro reduziert und die Einstufung auf "Sell" belassen. (Boerse, 21.09.2018 - 11:05) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: DZ Bank senkt fairen Wert für Südzucker auf 11 Euro - 'Halten'. Der Zucker- und Ethanolproduzent habe mit einer kräftigen Gewinnwarnung überrascht, schrieb Analyst Thorsten Wenzel in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Gründe seien der fortdauernde Preisverfall bei Zucker und Ethanol sowie die extreme Trockenheit in wichtigen Anbaugebieten. FRANKFURT - Die DZ Bank hat den fairen Wert für Südzucker von 11,40 auf 11,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Halten" belassen. (Boerse, 20.09.2018 - 18:39) weiterlesen...

Südzucker gibt Gewinnwarnung aus und senkt Umsatzprognose. Am Donnerstag gab die Aktiengesellschaft mit Sitz in Mannheim eine Gewinnwarnung heraus und senkte die Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Statt mit 6,8 bis 7,1 Milliarden Euro Umsatz rechnet das Unternehmen für das Geschäftsjahr 2018/2019 nur noch mit 6,6 bis 6,9 Milliarden Euro Umsatz. Das teilte Südzucker am Donnerstag mit. Das Konzernergebnis im laufenden Geschäft soll 2018 zwischen 25 und 125 Millionen Euro liegen - bisher hatte das Unternehmen mit 100 bis 200 Millionen Euro kalkuliert. MANNHEIM - Ein übergroßes Zuckerangebot auf dem Weltmarkt und niedrige Preise setzen die Südzucker -Gruppe unter Druck. (Boerse, 20.09.2018 - 15:47) weiterlesen...

Südzucker senkt Prognose - Trockenheit und Ethanolpreis drücken Geschäft. Statt 6,8 bis 7,1 Milliarden Euro rechnet das Unternehmen für das Geschäftsjahr 2018/2019 nun mit einem Konzernumsatz von 6,6 bis 6,9 Milliarden Euro, wie Südzucker am Donnerstag mitteilte. An der Börse verlor das Papier 7,5 Prozent. MANNHEIM - Trockenheit und der niedrige Ethanolpreis haben bei Südzucker eine Gewinnwarnung ausgelöst. (Boerse, 20.09.2018 - 12:58) weiterlesen...

Zuckerhersteller rechnet mit schwachen Erträgen. "Wir rechnen insgesamt mit unterdurchschnittlichen Erträgen", sagte der Vorstandsvorsitzende Lars Gorissen. Die enorme Trockenheit sei für die Landwirtschaft eine große Herausforderung, das hätten Ernteergebnisse bei Getreide und Raps vielerorts gezeigt. BRAUNSCHWEIG - Europas zweitgrößter Zuckerhersteller Nordzucker startet an diesem Wochenende im Werk Clauen im Kreis Peine die Produktion in Deutschland. (Boerse, 16.09.2018 - 14:41) weiterlesen...