Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

FRAPORT AG, DE0005773303

FRANKFURT - Das Nachtflugverbot am Frankfurter Flughafen ist im Oktober besonders strikt eingehalten worden.

19.11.2019 - 11:57:25

Weniger nächtliche Starts und Landungen am Flughafen Frankfurt. Die hessische Luftaufsicht registrierte lediglich 36 verspätete Landungen nach 23.00 Uhr und genehmigte drei Starts nach 23.00 Uhr, wie das Verkehrs- und Wirtschaftsministerium am Dienstag in Wiesbaden auf Anfrage berichtete. Ein Jahr zuvor hatte es in der kritischen Zeit 79 Flugbewegungen gegeben und im Oktober 2017 sogar 101.

erhobenen Entgelte zur Nutzung der Flughafen-Infrastruktur. Das vor einigen Tagen vom Land genehmigte Preissystem belohnt moderne Maschinen, die wenig Lärm verursachen. Besonders in der Nacht wird es für laute Jets noch einmal teurer, weil sich die Zuschläge von bislang 200 Prozent auf 300 Prozent erhöhen. Auch in den Nachtrandstunden unmittelbar vor und nach dem Nachtflugverbot steigen die zusätzlich erhobenen Lärmentgelte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Fraport fallen - Passagierprognose erneut gekappt FRANKFURT - Eine schwache Entwicklung der Passagierzahlen am Frankfurter Flughafen hat den Fraport um 1,95 Prozent auf 76,32 Euro. (Boerse, 13.12.2019 - 14:40) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Fraport auf 'Underweight' - Ziel 71 Euro. Der 3,4-prozentige Rückgang des Passagieraufkommens am Frankfurter Flughafen basiere vor allem auf dem Streik der Lufthansa-Flugbegleiter, schrieb Analystin Elodie Rall in einer am Freitag vorliegenden Ersteinschätzung. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Fraport nach Verkehrszahlen für November auf "Underweight" mit einem Kursziel von 71 Euro belassen. (Boerse, 13.12.2019 - 10:34) weiterlesen...

Fraport steuert künftig Shops im New Yorker Flughafen Newark. Sechster Standort wird das Terminal B am Flughafen Newark bei New York, wie das Unternehmen am Freitag berichtete. Man habe mit dem Flughafenbetreiber PANYNJ einen Vertrag über das Center-Management für fünf Jahre abgeschlossen. Fraport verwaltet bereits Einzelhandelsflächen am anderen New Yorker Flughafen "John F. Kennedy" sowie in den Städten Baltimore, Cleveland, Nashville und Pittsburgh. FRANKFURT/NEW YORK - Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport baut sein Geschäft mit Einzelhandelsflächen an US-Flughäfen aus. (Boerse, 13.12.2019 - 10:17) weiterlesen...

Streik bei Lufthansa durchkreuzt Passagierprognose bei Fraport. Im abgelaufenen Monat zählte Deutschlands größter Airport knapp 5,1 Millionen Passagiere und damit 3,4 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie Fraport am Freitag in Frankfurt mitteilte. Fraport-Chef Stefan Schulte rechnet deshalb jetzt damit, dass das Passagierplus im Gesamtjahr die bereits auf rund zwei Prozent gekappte Prognose verfehlt. FRANKFURT - Der Streik der Lufthansa-Flugbegleiter und ein gekapptes Flugangebot haben dem Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport im November einen Passagierrückgang eingebrockt. (Boerse, 13.12.2019 - 07:25) weiterlesen...

Fraport AG / Fraport-Verkehrszahlen im November 2019: Rückläufige ... Fraport-Verkehrszahlen im November 2019: Rückläufige (Boerse, 13.12.2019 - 07:04) weiterlesen...

Flughafen Frankfurt warnt vor langen Wartezeiten zu Weihnachten. FRANKFURT - Der Start in die Weihnachtsferien droht für Passagiere am Frankfurter Flughafen erneut holprig zu verlaufen. Wegen mutmaßlich langer Wartezeiten insbesondere an den Passagier- und Handgepäckkontrollen hat der Betreiber Fraport die Gäste aufgefordert, "unbedingt" 2,5 Stunden vor Abflug anzureisen. Außerdem solle möglichst wenig Handgepäck mitgeführt und das automatische Check-In genutzt werden, teilte der Flughafenbetreiber am Donnerstag mit. Bereits ab Mittwoch, dem 18. Dezember, werde mit einem besonders hohen Passagieraufkommen gerechnet. Flughafen Frankfurt warnt vor langen Wartezeiten zu Weihnachten (Boerse, 12.12.2019 - 12:05) weiterlesen...