Produktion, Absatz

FRANKFURT - Das anhaltende Zinstief schrumpft den Gewinn der Landesbank Hessen-Thüringen.

21.11.2017 - 10:33:44

Zinstief drückt Gewinn der Landesbank Hessen-Thüringen. Per Ende September 2017 lagen sowohl der Vorsteuergewinn als auch der Überschuss unter den vergleichsweise starken Werten der ersten neun Monate des Vorjahres, wie Deutschlands viertgrößte Landesbank am Dienstag in Frankfurt mitteilte.

Vor Steuern erzielte die Helaba von Januar bis einschließlich September ein Plus von 381 (Vorjahreszeitraum: 417) Millionen Euro. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 249 (266) Millionen Euro.

Der Zinsüberschuss ging im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund elf Prozent zurück. Auf der anderen Seite profitierte die Helaba von einem fast verdreifachten Handelsergebnis und einer auf 19 (140) Millionen Euro drastisch verringerten Vorsorge für mögliche Kreditausfälle.

"Die Zahlen aus den ersten drei Quartalen bestätigen unsere Prognose für 2017, wonach wir auf Jahressicht mit einem Ergebnisrückgang rechnen", bekräftigte Vorstandschef Herbert Hans Grüntker. Die Rahmenbedingungen für das Geschäft seien "unverändert anspruchsvoll", erklärte Grüntker mit Verweis auf das Zinsumfeld und steigende regulatorische Anforderungen an Banken.

Finanzvorstand Detlef Hosemann bekräftigte in einer Telefonkonferenz, das Ergebnis des Gesamtjahres 2017 werde voraussichtlich über dem in der Jahresplanung angestrebten Wert liegen. Mit zu großen Sprüngen ist demnach aber nicht rechnen: "Stand heute bin ich eigentlich sicher, dass wir unter dem sehr guten Ergebnis des letzten und des vorletzten Jahres liegen werden", sagte Hosemann.

Im Gesamtjahr 2016 hatte das Institut, das Sparkassen in Hessen, Thüringen, Nordrhein-Westfalen und Brandenburg betreut, vor Steuern 549 Millionen Euro und nach Steuern 340 Millionen Euro verdient.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Biden wirft US-Regierung Versagen beim Kampf gegen Krebs vor. "Es gibt in dieser Regierung keinerlei Bewusstsein dafür, wie wichtig das ist", sagte Biden am Sonntagabend (Ortszeit) bei der weltgrößten Wissenschaftskonferenz der American Association for the Advancement of Science (AAAS) im texanischen Austin. Dabei sei die Unterstützung der Krebsforschung "vielleicht das letzte parteiübergreifende Thema, das wir noch haben". AUSTIN - Der frühere US-Vizepräsident Joe Biden hat der Regierung von US-Präsident Donald Trump ein Versagen beim Kampf gegen Krebs vorgeworfen. (Boerse, 19.02.2018 - 05:24) weiterlesen...

IG Metall fordert 'blaue Plakette' für Diesel-Autos. "Die Bundesregierung darf sich nicht weiter verstecken. Sie muss endlich handeln", sagte Jörg Hofmann, der Erste Vorsitzende der IG Metall, der Deutschen Presse-Agentur. BERLIN - Die Gewerkschaft IG Metall hat angesichts drohender Diesel-Fahrverbote in Städten die Bundesregierung massiv kritisiert und die Einführung einer "blauen Plakette" gefordert. (Boerse, 19.02.2018 - 05:24) weiterlesen...

Netflix weitet Geschäft auf Nahen Osten und Nordafrika aus. Die einzige Netflix-Produktion auf Arabisch ist bisher ein Comedy-Special mit dem libanesischen Komiker und Schauspieler Adel Karam. LOS GATOS - Der aus den USA stammende Streamingdienst Netflix dem Marktforschungsunternehmen IHS Markit zufolge dort gemeinsam rund ein Fünftel Marktanteil. (Boerse, 18.02.2018 - 15:26) weiterlesen...

Kritik am Import polnischer Rohwurst. Das Fleisch für Wurstwaren der Lidl-Eigenmarke "Kuljanka" - darunter Rohwurst - stammt zum Teil aus Polen, wo derzeit im Nordosten die Afrikanische Schweinepest wütet. Sie breitet sich in Osteuropa immer schneller aus. Lidl teilte mit, die Rohstoffe stammten aus nicht betroffenen Gebieten und unterliefen zudem strenge Qualitätskontrollen. Unterstützung erhielt der Discounter vom Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit. Es spreche nichts gegen ganz normale Lebensmittel aus jenen Regionen in Polen, die nicht von der Krankheit betroffen sind. STUTTGART - Ein Wurst-Angebot des Discounters Lidl hat für Ärger bei deutschen Schweinewirten gesorgt. (Boerse, 18.02.2018 - 14:59) weiterlesen...

Starke Quote fürs starke Team im ZDF. Damit stellte die Erfolgsserie, die seit fast 24 Jahren läuft, am Samstagabend einen neuen eigenen Zuschauerrekord auf. Der Rekordwert der Abschiedsfolge mit der gestorbenen Maja Maranow von Januar 2016 - etwa 8,3 Millionen Zuschauer - wurde sogar noch übertroffen. BERLIN - Bei den Einschaltquoten hat das ZDF am Samstag die erfolgreichste Sendung im Programm gehabt und die ARD mit Olympia gepunktet: Zur besten Sendezeit ab 20.15 Uhr sahen im Schnitt 8,35 Millionen (25,4 Prozent) die Folge "Preis der Schönheit" aus der ZDF-Krimiserie "Ein starkes Team". (Boerse, 18.02.2018 - 14:38) weiterlesen...

Grüne: Bundesregierung lädt Schadstoff-Problem bei Städten ab. "Seit Jahren versucht die Bundesregierung das Problem der schlechten Luft in Innenstädten auszusitzen", sagte Krischer der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. "Die Kumpanei mit den Tricksern und Betrügern in der Autoindustrie lädt das Problem einfach bei den betroffenen Städten ab. BERLIN - Der Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer hat der Bundesregierung angesichts drohender Fahrverbote für Dieselautos massive Versäumnisse vorgeworfen. (Boerse, 18.02.2018 - 14:32) weiterlesen...