Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Finanzdienstleister, Deutschland

FRANKFURT - Bundesbank-Vizepräsidentin Claudia Buch hat vor einem Zurückdrehen der nach der Finanzkrise verschärften Regeln für Banken gewarnt.

10.09.2021 - 12:00:29

Bundesbank-Vize Buch warnt vor Zurückdrehen von Regeln für Banken. "Es ist sicher sinnvoll, eine übermäßige Komplexität und unnötige Kosten der Regulierung zu vermeiden sowie neu entstehende Risiken zu adressieren", sagte Buch laut Redetext am Freitag bei einer Fachtagung der Hochschule der Deutschen Bundesbank.

Zwar würden auf den ersten Blick die Institute entlastet, die sich im Markt befinden. "Aber das wäre nur ein Scheinerfolg", befand Buch. "Denn letztlich würde das System verwundbarer gegenüber Risiken. Eine Konsolidierung des Markts könnte verzögert werden; der Druck gerade auf schwächere Institute würde sinken, sich neu auszurichten und Geschäftsmodelle kritisch zu hinterfragen."

Nach der Finanzkrise 2008 waren die Regeln für Banken verschärft worden. Immer wieder klagen Banker über hohe Kosten und wachsenden bürokratischen Aufwand.

Damit der Bankensektor auch nach der Corona-Pandemie weiterhin seinen Beitrag leisten könne, müssten "jetzt verstärkt zukünftige Risiken in den Blick genommen werden", riet Buch: "Zum einen kann nicht ausgeschlossen werden, dass nicht doch noch Verluste eintreten, wenn die Hilfsprogramme zurückgefahren werden. Zum anderen können Risikomodelle, die auf Daten der Vergangenheit beruhen, ein verzerrtes Bild über zukünftige Risiken liefern. Denn zukünftig dürften drohende Verluste kaum ähnlich schnell und ähnlich umfangreich durch staatliche Maßnahmen aufgefangen werden, wie dies im Zuge des Corona-Schocks der Fall war." Darauf müssten sich Banken und andere Marktteilnehmer vorbereiten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Ladesäulen für E-Autos müssen Kartenzahlung ermöglichen. Ab Juli 2023 müssen in alle neuen Ladepunkte Lesegeräte für gängige Debit- oder Kreditkarten eingebaut sein. Einer entsprechenden Verordnung der Bundesregierung stimmte der Bundesrat am Freitag zu. Ältere Ladesäulen müssen nicht umgerüstet werden. Aus Sicht der Autobranche ist die neue Pflicht ein Rückschritt. BERLIN - Fahrer von Elektroautos können beim Tanken an der Ladesäule bald häufiger mit Karte zahlen. (Boerse, 17.09.2021 - 17:30) weiterlesen...

STICHWORT: Großer Verfallstag an den Terminbörsen. Vom "großen Verfall" oder auch "vierfachen Verfall" sprechen Börsianer dann, wenn Optionen und Futures auf Indizes und einzelne Aktien am selben Tag verfallen. FRANKFURT - An diesem Freitag ist wieder großer Verfallstag: An diesem Tag laufen Terminkontrakte auf Aktien und Indizes an den Terminbörsen aus. (Boerse, 17.09.2021 - 08:57) weiterlesen...

Geplante Wirecard-Zentrale wird coronasicheres Büroquartier. Mit Fieberscannern an den Zugängen, berührungsfrei zu öffnenden Türen und Luftsterilisation wie in OP-Sälen entstehe aus der Not heraus eine "Blaupause für das gesündere Büro von morgen", teilte der Projektentwickler Rock Capital am Donnerstag mit. MÜNCHEN - Der ursprünglich als Konzernsitz für Wirecard geplante Bürokomplex in Aschheim bei München will jetzt mit coronasicheren Arbeitsplätzen für 2000 Menschen neue Maßstäbe in puncto Hygiene setzen. (Boerse, 16.09.2021 - 11:37) weiterlesen...

Aareal Bank vergibt grünen Kredit an Cerberus und Highgate. Aareal Bank vergibt grünen Kredit an Cerberus und Highgate Aareal Bank vergibt grünen Kredit an Cerberus und Highgate (Boerse, 16.09.2021 - 10:36) weiterlesen...

Gigaset AG veröffentlicht Bericht zum zweiten Quartal und ersten Halbjahr 2021 - Umsatz und Ergebnis deutlich erholt. Gigaset AG veröffentlicht Bericht zum zweiten Quartal und ersten Halbjahr 2021 - Umsatz und Ergebnis deutlich erholt Gigaset AG veröffentlicht Bericht zum zweiten Quartal und ersten Halbjahr 2021 - Umsatz und Ergebnis deutlich erholt (Boerse, 16.09.2021 - 08:04) weiterlesen...

MBB SE beschließt Aufstockung des Aktienrückkaufprogramms 2021. MBB SE beschließt Aufstockung des Aktienrückkaufprogramms 2021 MBB SE beschließt Aufstockung des Aktienrückkaufprogramms 2021 (Boerse, 15.09.2021 - 18:34) weiterlesen...