Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Biontech, US09075V1026

FRANKFURT / BERLIN - Gründer aus Einwandererfamilien haben es nach Ansicht von Branchenvertretern noch immer zu schwer.

03.05.2021 - 05:24:29

Erleichterungen für Gründer aus Einwandererfamilien gefordert. "Im Bereich Start-up-Gründung sind bürokratische Hürden ganz eng an das Thema Sprache gebunden. Es muss einfach alles auch auf Englisch zur Verfügung stehen!", forderte der Co-Vorsitzende des Bundesverbands Deutscher Start-ups, Christian Vollmann. Bei vielen Anträgen sei die Amtssprache Deutsch meist die einzige Option, das müsse die Politik ändern. Der Standort Deutschland profitiere von der guten Ausbildung und Risikobereitschaft von Gründerinnen und Gründern mit ausländischen Wurzeln, sagte Vollmann.

Der Verband hat gemeinsam mit der Friedrich-Naumann-Stiftung den "Migrant Founders Monitor" veröffentlicht, der die Lage von 354 von Migranten gegründeten Start-ups analysiert. Dem Bericht zufolge haben Gründer aus Familien mit Einwanderungsgeschichte neben bürokratischen und sprachlichen Hürden auch eher mit Finanzierung zu kämpfen. Mit 1,1 Millionen Euro konnten sie im Mittel weniger als halb so viel Fremdkapital aufnehmen als im Bundesdurchschnitt (2,6 Millionen). "Da müssen wir als Szene gegensteuern", sagte Vollmann.

Auch aus Sicht der staatlichen Förderbank KfW ist die deutsche Bürokratie ein wesentliches Hemmnis. ""Migrant Founders" haben ähnliche Probleme wie alle Gründerinnen und Gründer, allerdings ist es für sie häufig schwieriger, diese Probleme zu lösen", sagte Chefökonomin Fritzi Köhler-Geib. Besonders bei der Vernetzung mit potenziellen Kunden aus dem Mittelstand gebe es Verbesserungsbedarf. Beispiele für Start-ups von Menschen mit Einwanderungsgeschichte sind der Impfstoffhersteller Biontech , der Lebensmittellieferdienst Gorillas oder die Reiseplattform Omio.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Biontech für Jugendliche rückt näher - Ärzteverband: Kein Null-Risiko (durchgehend aktualisiert) (Boerse, 12.05.2021 - 17:47) weiterlesen...

Jeder ohne Impfung bekommt Corona - Debatte um Kinder-Impfung. Nach der Notfallzulassung des Impfstoffs von Biontech /Pfizer in den USA machte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) deutlich, dass in Deutschland im Gegensatz dazu eine reguläre Zulassung geplant ist. Das Robert Koch-Institut betonte, dass jede und jeder mit einer Corona-Infektion rechnen müsse, der sich nicht impfen lässt. "Dieses Virus wird uns nicht mehr verlassen", sagte RKI-Präsident Lothar Wieler am Mittwoch in Berlin. "Dieses Virus wird auf Dauer jeden Deutschen infizieren, der nicht geschützt ist durch eine Impfung. BERLIN - Bundesregierung und Behörden haben eine gründliche Prüfung der Corona-Impfung für Kinder zugesagt. (Wirtschaft, 12.05.2021 - 16:40) weiterlesen...

Kritik an Spahns Impfziel für Jugendliche - Mertens: Genau prüfen. Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte bezeichnete die Pläne als "überambitioniert". Die Ständige Impfkommission (Stiko) mahnte zur Geduld, weil Impfungen von Kindern genau geprüft werden sollten. Der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung forderte derweil bereits einen genauen Fahrplan für eine solche Impfaktion. BERLIN - Die Zielvorgabe für Corona-Impfungen von Kindern und Jugendlichen bis zum Ende der Sommerferien ist zum Teil mit viel Skepsis aufgenommen worden. (Wirtschaft, 12.05.2021 - 05:58) weiterlesen...

Stiko-Vorsitzender: Wollen Corona-Impfung für Kinder genau prüfen. "Wir wollen in jedem Fall die Daten zur Impfung von Kindern genau prüfen, bevor eine generelle Impfempfehlung für Kinder gegeben werden kann", sagte Thomas Mertens der Zeitung "Die Welt" (Mittwoch). "Derzeit diskutierte Argumente wie Urlaub können nicht die primären entscheidungsrelevanten Argumente der Stiko sein." Wenn die Zulassung für Kinder von 12 bis 15 Jahren erteilt sei, "dann sollten tatsächlich Kinder mit schweren Vorerkrankungen zuerst geimpft werden". BERLIN - In der Debatte um künftige Corona-Impfungen auch für Kinder und Jugendliche hat der Vorsitzende der Ständigen Impfkommission zu Geduld gemahnt. (Boerse, 12.05.2021 - 05:21) weiterlesen...

Biontech für Jugendliche rückt näher - Ärzteverband: Kein Null-Risiko (erweiterte Fassung) (Boerse, 11.05.2021 - 16:02) weiterlesen...

Biontech erzielt Quartalsgewinn von 1,1 Milliarden Euro. Im Vergleich zum vierten Quartal 2020 (366,9 Mio) bedeutet dies nach Angaben des Unternehmens vom Montag eine Verdreifachung des Nettogewinns. Im ersten Quartal 2020 musste Biontech noch einen Nettoverlust von 53 Millionen Euro hinnehmen - Hauptgrund dafür waren hohe Forschungs- und Entwicklungskosten. MAINZ - Der Mainzer Corona-Impfstoffhersteller Biontech hat im ersten Quatal dieses Jahres einen Quartalsgewinn von 1,1 Milliarden Euro erzielt. (Boerse, 11.05.2021 - 14:20) weiterlesen...