Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Wirecard, DE0007472060

FRANKFURT - Bei einigen der großen Kursverlierer des Börsenjahres 2019 haben Anleger im neuen Jahr zugegriffen.

02.01.2020 - 11:10:24

AKTIEN IM FOKUS: Anleger setzen auf Verlierer von 2019. So waren etwa Aktien von Wirecard am Donnerstag mit einem Plus von vier Prozent zweitgrößter Kursgewinner im Dax hinter den Papieren der Deutschen Bank. 2019 waren Wirecard mit einem Verlust von fast 20 Prozent der größte Dax-Verlierer.

am Donnerstag um 2,7 Prozent, nachdem sie 2019 noch um rund 20 Prozent gefallen waren. Papiere von K+S legten nach einem Rücksetzer um fast 30 Prozent im vergangenen Jahr am Donnerstag um 2,9 Prozent zu.

Im SDax der kleineren Börsentitel rückten die Anteilsscheine von Leoni um 5,6 Prozent vor, nachdem sie im vergangenen Jahr um fast zwei Drittel eingebrochen waren. Papiere des Druckmaschinenherstellers Koenig & Bauer erholten sich um 4,4 Prozent, nach einem Rücksetzer um fast ein Viertel im vergangenen Jahr.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Wirecard setzen Rally fort - Commerzbank optimistisch. Die Papiere knüpften am Freitag an ihre jüngste Erholung an und stiegen am Vormittag auf bis zu 139,60 Euro. Zuletzt zählten sie mit einem Plus von noch 3,38 Prozent auf 139,15 Euro zu größten Gewinnern im festen Leitindex Dax . Bei einem Sprung auf 139,80 Euro würden die Aktien die im Oktober nach abermaligen Vorwürfe der "Financial Times" (FT) hinsichtlich der Bilanzierungspraxis aufgerissene Kurslücke schließen. FRANKFURT - Die Aktien des Bezahldienstleisters Wirecard kennen weiterhin nur eine Richtung: nach oben. (Boerse, 24.01.2020 - 11:33) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 3: Rally treibt Wirecard zurück über die 200-Tage-Linie (Boerse, 23.01.2020 - 18:16) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Wirecard weiter im Aufwind - Warten auf KPMG-Bericht. Nach der Erholung um knapp 23 Prozent im bisherigen Jahresverlauf rückt nun die 200-Tage-Linie bei aktuell 134,18 Euro in den Fokus. Ein Sprung über diesen längerfristigen Durchschnittskurs kann Aktien zusätzlich Schwung verleihen, die Linie kann sich aber auch als Widerstand erweisen. Wirecard steht seit Längerem unter Druck, die "Financial Times stellt die Bilanzierungspraktiken des Konzerns in Frage. FRANKFURT - Die Aktien des Bezahldienstleisters Wirecard haben ihre Erholung am Donnerstag an der Dax -Spitze mit einem Anstieg um 2,2 Prozent auf 132 Euro fortgesetzt. (Boerse, 23.01.2020 - 12:45) weiterlesen...

Neuer Wirecard-Chefkontrolleur will Vorstand und Aufsichtsrat personell stärken. "Unabhängig von den derzeit aktiven Vorständen stellen wir uns im Aufsichtsrat die Frage, ob wir den Vorstand nicht erweitern sollten", sagte der seit Mitte Januar amtierende Chefaufseher Thomas Eichelmann im Interview dem "Manager-Magazin" (Mittwoch). HAMBURG/ASCHHEIM - Der unter Druck stehende Zahlungsdienstleister Wirecard könnte nach dem Wechsel an der Aufsichtsratsspitze seine beiden Führungsgremien personell aufstocken. (Boerse, 22.01.2020 - 17:06) weiterlesen...