Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

FRAPORT AG, DE0005773303

FRANKFURT - Am Frankfurter Flughafen ist der Passagierverkehr wegen der anhaltenden Lockdowns und Reisebeschränkungen im Februar noch einmal deutlich abgesackt.

11.03.2021 - 07:18:28

Passagierverkehr in Frankfurt sackt im Februar deutlich ab - Fracht boomt. Der Flughafenbetreiber Fraport zählte an Deutschlands größtem Luftfahrt-Drehkreuz im abgelaufenen Monat 681 751 Passagiere und damit 84,4 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie er am Donnerstag in Frankfurt mitteilte. Das waren rund 200 000 Passagiere weniger als im Januar, als der Rückgang im Jahresvergleich 80,9 Prozent betragen hatte. Viele Fluggesellschaften hatten auf die Lockdowns in zahlreichen Ländern reagiert und ihr ohnehin gekapptes Flugangebot weiter zurückgefahren.

gelistete Unternehmen seine Zahlen zum vergangenen Jahr vorlegt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Passagierverkehr in Frankfurt erholt sich im März etwas - Fracht legt kräftig zu. Der Flughafenbetreiber Fraport zählte an Deutschlands größtem Luftfahrt-Drehkreuz 925 194 Passagiere und damit rund 243 000 mehr als im Februar, wie der MDax-Konzern am Donnerstag in Frankfurt mitteilte. So hatte es kurz vor Ostern einen Schub bei Flügen nach Mallorca gegeben. Im Vergleich zu März 2020 ging die Zahl der Fluggäste in Frankfurt jedoch um 56,4 Prozent zurück. Damals hatten die Pandemie und die Reisebeschränkungen den Flugverkehr von Woche zu Woche immer weiter ausgebremst und letztlich fast zum Stillstand gebracht. FRANKFURT - De Passagierverkehr am Frankfurter Flughafen ist im März ein kleines Stück aus dem pandemiebedingten Tief herausgekommen. (Boerse, 15.04.2021 - 07:26) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan hebt Ziel für Fraport auf 54 Euro - 'Neutral'. Das operative Ergebnis (Ebitda) des Flughafenbetreibers dürfte auch dank einer Zahlung im Rahmen der Beilegung eines Rechtsstreits mit der Bundesregierung leicht positiv ausfallen, schrieb Analystin Elodie Rall in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Bei den Aussagen des Managements dürfte der Fokus auf der Flugverkehrsentwicklung in den beiden kommenden Quartalen, operativen Einsparungen, dem Abfluss von Barmitteln sowie der Liquidität liegen. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Fraport vor Quartalszahlen von 49 auf 54 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. (Boerse, 13.04.2021 - 08:01) weiterlesen...