Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Einzelhandel, Produktion

ESSEN - Die Gewerkschaft Verdi wirft der Leitung des angeschlagenen Warenhauskonzerns Galeria Karstadt Kaufhof vor, nicht genug für den Erhalt von Filialen getan zu haben.

30.07.2020 - 06:49:25

Verdi kritisiert Galeria-Management: Nicht genug für Filialen getan. "Wir zweifeln daran, dass das Management alles unternommen hat, um möglichst viele Filialen zu retten", sagte der Leiter der Verdi-Bundesfachgruppe Handel, Orhan Akman, der Deutschen Presse-Agentur.

Der Warenhauskonzern hatte in den vergangenen Wochen die Zahl der von der Schließung bedrohten Häuser von 62 auf 50 reduziert. Der Vorsitzende der Galeria-Geschäftsführung, Miguel Müllenbach, hatte den Mitarbeitern der verbliebenen 50 Filialen auf der Schließungsliste allerdings keine Hoffnung auf weitere Einigungen im letzten Augenblick gemacht.

Akman warf der Unternehmensleitung vor, sie lege die Kriterien für die Schließung von Häusern "nach wie vor nicht offen". Diese Intransparenz lasse viele Fragen ungeklärt. Das Management taktiere "auf dem Rücken der Betroffenen". Verdi sieht noch Chancen, weitere Häuser zu erhalten. "Wir geben die Hoffnung erst dann auf, wenn das letzte Licht in den Häusern ausgeht", sagte Akman.

In Bonn wird Galeria Karstadt Kaufhof nach Angaben der Stadt die dortige Karstadt-Filiale Ende Oktober schließen. Der Insolvenzverwalter habe sich trotz deutlicher Zugeständnisse des Vermieters gegen einen Doppelstandort mit der nur rund 300 Meter entfernten Kaufhof-Filiale entschieden, hatte Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan (CDU) am Mittwoch mitgeteilt.

Galeria Karstadt Kaufhof war durch die coronabedingte Schließung aller Filialen in eine schwere Krise geraten und hatte Anfang April Rettung in einem Schutzschirmverfahren suchen müssen. Mitte Juni kündigte das Unternehmen im Rahmen seiner Sanierungspläne die Schließung von 62 der 172 Warenhäuser an. In den betroffenen Kommunen lösten die Schließungspläne des Warenhauskonzerns in vielen Fällen Sorge vor einer Verödung der Innenstädte aus. Nach Verhandlungen mit Vermietern der Kaufhäuser ließ Karstadt Kaufhof die Schließungspläne für 12 Filialen fallen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Niederländer übernehmen Pfanni-Werk von Unilever in Mecklenburg-Vorpommern. Der Kauf beinhalte die Übernahme des Standortes Stavenhagen (Mecklenburgische Seenplatte) und eine "strategische Partnerschaft" mit der Unilever-Gruppe, zu der das Werk bisher gehörte, wie Aviko Rixona am Freitag mitteilte. Die Übernahme sei beim Bundeskartellamt angemeldet und soll bis Ende 2020 vollzogen werden. Zur Kaufsumme gab es keine Angaben. STAVENHAGEN - Unilever verkauft sein Pfanni-Werk in Mecklenburg-Vorpommern an den niederländischen Kartoffelprodukte-Spezialisten Aviko Rixona. (Boerse, 25.09.2020 - 12:49) weiterlesen...

Amazon verbessert Sprachassistentin Alexa (Boerse, 25.09.2020 - 09:03) weiterlesen...

Amazon verbessert Sprachassistentin Alexa. Zum einen soll die Software mehr wie ein Mensch klingen, sagte Amazon-Manager Rohit Prasad am Donnerstag. Außerdem soll Alexa in einfache Gespräche im Haushalt eingebunden werden können. Als Beispiel demonstrierte Amazon die Situation, in der eine Pizza ausgewählt und bestellt wird - Alexa listete die Optionen auf und reagierte auf Entscheidungen der Nutzer. SEATTLE - Amazon will natürlichere Unterhaltungen mit seiner Sprachassistentin Alexa ermöglichen. (Boerse, 25.09.2020 - 06:00) weiterlesen...

Gericht: US-Regierung soll Download-Stopp für Tiktok begründen. Nach aktuellem Stand soll Tiktok ab Montag nicht mehr in den App Stores von Apple und Google verfügbar sein, wenn es bis dahin keine endgültige Einigung gibt. WASHINGTON - In Ringen um die Video-App Tiktok ist die US-Regierung von einem Gericht angewiesen worden, die Pläne für den Download-Stopp ausführlich zu begründen oder aufzuschieben. (Wirtschaft, 24.09.2020 - 22:14) weiterlesen...

Finanzexpertin Karin Dohm wird neues Vorstandsmitglied bei Hornbach. BORNHEIM - Die Finanzexpertin Karin Dohm (48) wird vom 1. Januar 2021 an neues Vorstandsmitglied der Hornbach Baumarkt AG und der Hornbach Management AG. Das teilte das SDax -Unternehmen am Donnerstag im pfälzischen Bornheim mit. Mit dem Schritt werde die Nachfolge von Finanzvorstand Roland Pelka (63) vorbereitet, der im kommenden Geschäftsjahr in den Ruhestand gehe, hieß es. Die Diplom-Volkswirtin Dohm war unter anderem bei der Beratungsgesellschaft Deloitte & Touche GmbH und der Deutschen Bank tätig. "Sie ist die Idealbesetzung für die Nachfolge von Finanzvorstand Roland Pelka im kommenden Jahr", sagte Erich Harsch, Vorstandsvorsitzender der Hornbach Baumarkt AG. Finanzexpertin Karin Dohm wird neues Vorstandsmitglied bei Hornbach (Boerse, 24.09.2020 - 14:34) weiterlesen...

Siemens tritt Amazon-Klimainitiative bei MÜNCHEN - Der US-Konzern Amazon und zwei weiteren Firmen aus den USA ist Siemens nun neues Mitglied des "Climate Pledge", wie die deutsche Amazon-Niederlassung am Donnerstag in München mitteilte. (Boerse, 24.09.2020 - 12:11) weiterlesen...