Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Maschinenbau, Bergbau

ESSEN - Die deutschen Bergbaumaschinenhersteller profitieren nach Verbandsangaben vom steigenden Bedarf an Rohstoffen.

18.11.2021 - 16:22:31

Bergbaumaschinenhersteller verzeichnen starken Auftragseingang. In den ersten drei Quartalen 2021 habe der Auftragseingang um 75 Prozent zum Vorjahreszeitraum zugelegt, berichtete der Fachverband Mining im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) am Donnerstag in Essen. Der Umsatz der Bergbautechnikunternehmen hinke allerdings hinterher. In den ersten neun Monaten habe er mit 2,8 Milliarden Euro 18 Prozent unter dem Vorjahreswert gelegen. Im Gesamtjahr 2020 hatte die Branche einen Umsatz von knapp 3,4 Milliarden Euro erzielt. Der Verband geht davon aus, dass der Umsatz bis zum Jahresende noch anzieht und der Rückgang am Ende fünf bis zehn Prozent beträgt. Die Beschäftigtenzahl liege bei 12 200 und sei stabil.

Im Fachverband Mining sind nach eigenen Angaben knapp 150 vor allem mittelständische Unternehmen organisiert, die mehr als 90 Prozent des gesamten Umsatzvolumens repräsentieren. Die Bergbautechnologie zählt mit einer Exportquote von 95 Prozent zu den exportintensivsten Fachzweigen des deutschen Maschinenbaus. Zu den größten Exportmärkten gehören neben der EU und Großbritannien die USA, China und Russland. Exportiert werden etwa Zerkleinerungs- und Mahltechnik, Tiefbohrtechnik sowie Tunnelbohrmaschinen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Autozulieferer kommen durch Halbleitermangel ins Schleudern. Während viele große Autohersteller im vergangenen Quartal Rekordgewinne machten, sind der Unternehmensberatung PwC zufolge nur noch 24 Prozent ihrer Zulieferer finanziell solide aufgestellt. 42 Prozent dagegen seien "inzwischen in einer finanziell angespannten Lage", teilte PwC am Montag mit. Die Chipkrise bremse ihre Transformation zur Elektromobilität aus. MÜNCHEN - Der Halbleitermangel setzt den Autozulieferern weltweit immer mehr zu. (Boerse, 29.11.2021 - 14:32) weiterlesen...

Knorr-Bremse kann mit Mittelfristzielen nicht überzeugen - Aktie fällt. Für die Experten sind die für 2025 gesetzten Ziele beim Umsatz und der operativen Marge keine große Überraschung. Die von Bloomberg befragten Analysten hatten bereits vorher Werte in der angepeilten Größenordnung auf dem Zettel. Die zuletzt ohnehin stark unter Druck stehende Aktie gab leicht nach. MÜNCHEN - Der Lkw- und Zugbremsenhersteller Knorr-Bremse am Montag in München vor einer Kapitalmarktveranstaltung mitteilte. (Boerse, 29.11.2021 - 12:01) weiterlesen...

Kreise: Airbus fehlt immer noch ein Sechstel zum 2021er-Auslieferungsziel. Bis vergangenen Freitag seien 500 Flugzeuge an Kunden übergeben worden, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Montag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Damit liegt die Zahl der Auslieferungen im November bei mindestens 40 Jets. Im Oktober waren nur 36 ausgeliefert worden. Dies war der niedrigste Wert seit Februar. Um das Ziel von 600 Auslieferungen in diesem Jahr noch zu erreichen, muss Airbus in den verbleibenden fünf Wochen aber noch einen kräftigen Endspurt hinlegen. TOULOUSE - Der Flugzeugbauer Airbus ist Kreisen zufolge trotz wieder höherer Auslieferungen im November noch weit vom Jahresziel entfernt. (Boerse, 29.11.2021 - 11:32) weiterlesen...

Fachkräfte gesucht - Maschinenbauer wollen Personal aufstocken. Die Mehrheit der 356 im November befragten Personalverantwortlichen sieht Engpässe bei allen Beschäftigtengruppen mit Ausnahme der Hilfskräfte, wie der Branchenverband VDMA am Montag in Frankfurt mitteilte. Dies treffe insbesondere auf Akademiker (81 Prozent) und Fachkräfte (90 Prozent) zu. Damit habe sich die Lage vor allem bei den Fachkräften seit der Befragung im Juni nochmals verschärft. FRANKFURT - Deutschlands Maschinenbauer beklagen einer Umfrage zufolge eine Verschärfung des Fachkräftemangels. (Wirtschaft, 29.11.2021 - 11:16) weiterlesen...

OFFIZIELLE KORREKTUR: Knorr-Bremse stellt Mittelfristziele vor - will wachsen. (Das Unternehmen hat die obere Spanne der Umsatzprognose im zweiten Satz korrigiert: 8,6 rpt 8,6 Milliarden Euro.) OFFIZIELLE KORREKTUR: Knorr-Bremse stellt Mittelfristziele vor - will wachsen (Boerse, 29.11.2021 - 07:46) weiterlesen...

Knorr-Bremse stellt Mittelfristziele vor und will bis 2025 klar wachsen. So rechnet der MDax-Konzern bis 2025 mit einem durchschnittlichen jährlichen Umsatzwachstum von 5,5 bis 6,5 Prozent auf 8,1 bis 8,5 Milliarden Euro, wie der Bremsenspezialist am Montag in München anlässlich seines Kapitalmarkttages mitteilte. Die operative Marge des Ergebnisses vor Zinsen und Steuern (Ebit-Marge) wird den Angaben zufolge zwischen 14,0 und 16,0 Prozent erwartet. MÜNCHEN - Der Lkw- und Zugbremsenhersteller Knorr-Bremse setzt sich für die kommenden Jahre ehrgeizige Mittelfristziele. (Boerse, 29.11.2021 - 07:30) weiterlesen...