Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

GOLDMAN SACHS GROUP INC, US38141G1040

ESSEN - Der Chemikalienhändler Brenntag kommt bislang überraschend gut durch die Corona-Krise.

24.07.2020 - 09:29:28

Chemikalienhändler Brenntag schneidet besser ab als erwartet. Der Umsatz sowie das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) hätten im zweiten Quartal die durchschnittlichen Analystenschätzungen übertroffen, teilte das Unternehmen am Donnerstagabend in Essen mit. Schon im ersten Quartal hatte Brenntag sich in der Krise robust gezeigt. Die Aktien setzten ihre jüngste Rally fort, auch wenn laut dem Unternehmen der weitere Verlauf des Geschäftsjahres aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie unsicher bleibe.

Der Umsatz von Brenntag fiel im zweiten Quartal auf Basis konstanter Wechselkurs zwar um knapp 13 Prozent auf 2,8 Milliarden Euro, das operative Ebitda legte aber dennoch um 4 Prozent auf 276 Millionen Euro zu.

Die starke Nachfrage nach Reinigungsprodukten, Lebensmitteln und Nahrungsmitteln habe die Schwäche bei Öl und Gas, Schmierstoffen und der allgemeinen Industrie mehr als ausgeglichen, erklärt Analyst Laurence Alexander vom Investmenthaus Jefferies. Er erwarte allerdings, dass sich dieser Effekt im zweiten Halbjahr abschwächen werde. Dafür sei aber eine bescheidene Erholung der industriellen Endmärkte wahrscheinlich.

Die Aktien stiegen am Morgen bis auf 54,98 Euro und damit auf den höchsten Stand seit Anfang 2018. Zuletzt führten sie den Index der mittelgroßen werte MDax mit einem Plus von 2,05 Prozent auf 54,76 Euro an.

@ dpa.de