Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

HOCHTIEF AG, DE0006070006

ESSEN - Der Baukonzern Hochtief bleibt nach einem von der Corona-Pandemie geprägten Jahr 2020 zuversichtlich für das laufende Jahr.

06.05.2021 - 11:21:30

Hochtief bleibt zuversichtlich für 2021 - Konjunkturprogramme helfen. "Der Bedarf an wirtschaftlicher und sozialer Infrastruktur bleibt stark", sagte Unternehmenschef Marcelino Fernández Verdes auf der Hauptversammlung des MDax-Konzerns am Donnerstag. Darüber hinaus hätten Regierungen in den Hochtief-Schlüsselmärkten zahlreiche Konjunkturprogramme angekündigt.

im vergangenen Jahr tiefe Spuren in der Bilanz hinterlassen. Vor allem liefen die Geschäfte des spanischen Autobahnbetreibers Abertis , an dem Hochtief rund 20 Prozent hält, wegen der Krise viel schlechter. Aufgrund der Lockdowns wurden Mautautobahnen deutlich weniger genutzt.

2020 ging der um Sondereffekte bereinigte Gewinn im Jahresvergleich um mehr als ein Viertel auf 476,7 Millionen Euro zurück. Inklusive Sondereffekte wies Hochtief im vergangenen Jahr einen Gewinn von 427,2 Millionen Euro aus. Für das Gesamtjahr 2020 schlägt das Hochtief-Management eine Dividende je Aktie von 3,93 Euro vor nach 5,80 Euro. Der Umsatz schrumpfte 2020 um gut acht Prozent auf 23,7 Milliarden Euro. Der Auftragseingang brach sogar um 24 Prozent auf 23 Milliarden Euro ein, zum Jahresende hatte der Konzern Aufträge für insgesamt 45,8 Milliarden Euro in den Büchern.

Hochtief wird am Dienstag, 11. Mai, die Zahlen zum ersten Quartal veröffentlichen.

@ dpa.de