NOKIA, FI0009000681

ESPOO - Maue Geschäfte auf einem umkämpften Markt haben dem Netzwerkausrüster Nokia auch im dritten Quartal belastet.

25.10.2018 - 10:50:25

ROUDNUP: Nokia plant Stellenabbau zur Kostenersparnis - Weiter rote Zahlen. Der Umsatz ging im Vorjahresvergleich um rund ein Prozent auf 5,46 Milliarden Euro zurück, wie das Unternehmen am Donnerstag im finnischen Espoo mitteilte. Der um Sonderposten bereinigte operative Gewinn brach unterdessen um mehr als ein Viertel auf 487 Millionen Euro ein. Netzwerk- und Lizenzsparte des Konzerns schwächelten. Unter dem Strich reduzierte Nokia jedoch die Verluste von 183 Millionen Euro vor einem Jahr auf 79 Millionen, weil weniger Sonderkosten anfielen.

verkauft und sich auf das Geschäft als Netzwerk-Ausrüster konzentriert. Doch auch die Amerikaner glaubten nicht mehr an den Erfolg und trennten sich letztlich von dem Geschäft. Neuer Eigentümer ist das taiwanische Unternehmen Foxconn. Nokia löste sich auch vom digitalen Kartendienst Here, bei dem die deutschen Autobauer Daimler , BMW und Audi zuschlugen.

@ dpa.de