SIEMENS AG, DE0007236101

ERLANGEN - Das Medizintechnikunternehmen Siemens Healthineers eröffnet am Freitag (10.00 Uhr) seine neue Zentrale in Erlangen für rund 1000 Mitarbeiter.

05.10.2018 - 06:14:24

Siemens Healthineers eröffnet neue Zentrale in Erlangen. Damit bleiben die Verantwortlichen der im Frühjahr an die Börse gebrachten Medizintechnik-Sparte von Siemens ihrem bisherigen Standort treu. Erwartet werden bei dem Festakt Healthineers-Chef Bernd Montag, Aufsichtsratschef Michael Sen sowie Erlangens Oberbürgermeister Florian Janik (SPD).

Im Rahmen einer Konzernumstrukturierung hatte Siemens-Chef Joe Kaeser die Medizintechnik ausgelagert. Der Bereich sollte eigenständiger und flexibler und damit wettbewerbsfähiger werden. Siemens bleibt aber mit rund 85 Prozent der Aktien Hauptanteilseigner von Healthineers.

Negative Währungseffekte und Anlaufkosten für das Diagnostiksystem Atellica hatten bei Healthineers im dritten Quartal das Ergebnis schrumpfen lassen. Nach Steuern sank der Gewinn im Jahresvergleich um zehn Prozent auf 293 Millionen Euro. Der Umsatz stagnierte wegen negativer Währungseffekte bei 3,3 Milliarden Euro.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/ROUNDUP: Kaeser sagt Besuch in Saudi-Arabien ab (Überflüssiger Buchstabe gestrichen.) (Boerse, 22.10.2018 - 15:02) weiterlesen...

Kaeser sagt Besuch in Saudi-Arabien ab. "Es ist die sauberste Entscheidung, aber nicht die mutigste", schrieb Kaeser am Montag auf dem Karrierenetzwerk Linkedin . Der Siemens-Chef wollte ursprünglich an einer großen Konferenz der saudischen Regierung teilnehmen, zu der Unternehmenslenker und Investoren aus aller Welt geladen sind. MÜNCHEN - Nach internationaler Empörung über den mutmaßlichen Mord an dem Journalisten Jamal Khashoggi hat Siemens -Chef Joe Kaeser einen Besuch in Saudi-Arabien abgesagt. (Boerse, 22.10.2018 - 14:57) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Siemens steigen auf Tradegate - Hoffnung auf Irak-Auftrag. Die Aktien stiegen auf der Handelsplattform Tradegate im Vergleich zum Xetra-Schluss um mehr als 2 Prozent. FRANKFURT - Bei den Aktionären von Siemens hat sich am Montagmorgen wieder Hoffnung auf einen Milliardenauftrag zum Ausbau des irakischen Stromnetzes breit gemacht. (Boerse, 22.10.2018 - 08:17) weiterlesen...

Teilnahme von Siemens-Chef an Riad-Konferenz noch immer unklar. Joe Kaeser habe sich noch nicht entschieden, teilte ein Konzernsprecher am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur mit. Kaeser war am Wochenende auf einer Reise im Irak. MÜNCHEN/RIAD - Nach der Tötung des regimekritischen Journalisten Jamal Khashoggi ist die Teilnahme des Siemens -Chefs an einer Investmentkonferenz in der saudischen Hauptstadt Riad kommende Woche noch unklar. (Boerse, 21.10.2018 - 15:03) weiterlesen...

Grüne: Siemens-Chef Kaeser soll nicht zur Investorenkonferenz in Riad. In einem Brief der Grünen-Abgeordneten Margarete Bause und Omid Nouripour, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt, wird an Kaeser appelliert, seine Teilnahme oder die eines anderen Siemens-Vertreters an der Konferenz in Saudi-Arabien abzusagen. BERLIN - Die Grünen haben Siemens-Chef Joe Kaeser aufgefordert, angesichts der Affäre um den saudischen Journalisten Jamal Khashoggi nicht an der Wirtschaftskonferenz in Riad in der kommenden Woche teilzunehmen. (Boerse, 19.10.2018 - 05:20) weiterlesen...

Siemens-Chef noch unentschlossen über Teilnahme an Riad-Konferenz. "Ich habe mich noch nicht entschieden, aber ich muss es bald tun", sagte er auf einer Konferenz des US-Wirtschaftsmagazins "Fortune" in Toronto. Mehrere hochrangige Teilnehmer haben den Besuch des Treffens in Riad aus Protest gegen die Vorgänge um das ungeklärte Verschwinden des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi bereits abgesagt. TORONTO/RIAD - Siemens -Chef Joe Kaeser hält sich die Teilnahme an einer Investmentkonferenz in der saudischen Hauptstadt Riad kommende Woche weiter offen. (Boerse, 17.10.2018 - 11:30) weiterlesen...