ENBW ENERGIE BADEN, DE0005220008

EMMINGEN-LIPTINGEN - Der Energiekonzern EnBW baut im Landkreis Tuttlingen den bislang größten Solarpark im Bundesland.

16.08.2022 - 12:25:27

Energieversorger EnBW baut größten Solarpark im Südwesten. Die mehr als 32 000 Solarmodule auf 15 Hektar in der Gemeinde Emmingen-Liptingen sollen nach Angaben vom Dienstag eine Strommenge erzeugen, die rechnerisch den Bedarf von etwa 5800 Haushalten deckt. "Mit dem umweltfreundlichen Strom können rund 12 750 Tonnen Kohlendioxid vermieden werden", teilte der Karlsruher Versorger dazu mit. Unter den Modulen soll eine Grünfläche für Tiere entstehen. Geplant ist, dass der Solarpark bis Ende dieses Jahres am Netz ist.

"Erfreulich ist, dass die Entwicklungsdauer mit rund zwei Jahren im aktuellen Umfeld als sehr kurz anzusehen ist", sagte der EnBW-Projektleiter Tim Morath anlässlich des ersten Spatenstichs laut Mitteilung. "Bei aller Komplexität zeigt sich, dass wenn Vorhabenträger, Eigentümer, Kommune und Landratsamt an einem Strang ziehen, die Projekte schnell vorankommen können."

@ dpa.de

Weitere Meldungen

BKA: Keine konkreten Hinweise für Straftaten gegen Energiesektor. Dem BKA lägen "keine Erkenntnisse im Hinblick auf eine konkrete Gefährdung des Energiesektors ausgehend von den Phänomenbereichen der politisch motivierten Kriminalität (PMK) vor", teilte eine Sprecherin am Samstag auf Anfrage mit. WIESBADEN - Das Bundeskriminalamt (BKA) hat nach eigenen Angaben aktuell keine konkreten Hinweise auf eine Gefährdung des Energiesektors durch politisch motivierte Straftäter. (Boerse, 25.09.2022 - 14:41) weiterlesen...

KORREKTUR/ROUNDUP: Atomkraftgegner warnen vor Rissen im Reaktor Neckarwestheim. (Das Wort "Sicherheitsmängel" wurde im ersten Satz gestrichen und der Leadabsatz neu formuliert.) KORREKTUR/ROUNDUP: Atomkraftgegner warnen vor Rissen im Reaktor Neckarwestheim (Boerse, 21.09.2022 - 19:51) weiterlesen...

KORREKTUR: Atomkraftgegner warnen vor vielen Rissen im AKW Neckarwestheim. (Das Wort "Sicherheitsmängel" wurde im ersten Satz gestrichen und der Leadabsatz neu formuliert.) KORREKTUR: Atomkraftgegner warnen vor vielen Rissen im AKW Neckarwestheim (Boerse, 21.09.2022 - 19:35) weiterlesen...

Atomkraftgegner: 'Riss-Reaktor' Neckarwestheim keine Reserve. Atomkraftgegner stellten am Mittwoch deswegen die Betriebsgenehmigung des Landesumweltministeriums für den Meiler in Frage. Schon seit Jahren bildeten sich an dünnwandigen Rohren immer neue gefährliche Risse in großer Zahl, warnten sie. Neckarwestheim ist wie Isar 2 von Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) als Notreserve vorgesehen. Dieser Plan wird nun womöglich auch aus Baden-Württemberg durchkreuzt. NECKARWESTHEIM - Nach den im bayerischen Atomkraftwerk Isar 2 entdeckten Sicherheitsmängeln sind auch Risse an Röhren im Kernkraftwerk Neckarwestheim 2 in Baden-Württemberg publik geworden. (Boerse, 21.09.2022 - 18:00) weiterlesen...

ROUNDUP 2/Interne Leckage: Isar 2 müsste für längere Laufzeit repariert werden (Boerse, 19.09.2022 - 19:04) weiterlesen...

FDP-Fraktionschef Dürr: Keine Zeit in Energiekrise verlieren. "Wir sollten jetzt nicht über zusätzliches Geld der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler sprechen. Stattdessen müssen wir dringend das Energieproblem bei der Wurzel packen. Das betrifft die Laufzeitverlängerung der drei Kernkraftwerke und die stillgelegten Kohlekraftwerke, die jetzt sofort wieder ans Netz gehen müssen", sagte Dürr am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Ohne Kernkraft und ohne Kohle "steht uns ein schwerer Winter bevor". Er forderte, keine Zeit mehr zu verlieren, denn die enormen Energiekosten könne sich niemand mehr leisten. BERLIN - FDP-Fraktionschef Christian Dürr hat die Grünen zu mehr Tempo und praktischen Schritten bei der Bewältigung der Energiekrise aufgerufen. (Wirtschaft, 19.09.2022 - 18:45) weiterlesen...