APPLE INC, US0378331005

DÜSSELDORF - Die Softwarefirma SAP (94 Mrd.

02.04.2018 - 11:55:25

Studie: SAP ist wertvollstes deutsches Unternehmen. Euro) - gefolgt von Volkswagen und der Allianz-Versicherung . Der Pharmakonzern Bayer , der noch 2014 die Liste anführte, belegt mit 80,50 Milliarden Euro inzwischen den fünften Rang. Laut Studie konnten die hundert wertvollsten deutschen Unternehmen ihren Wert seit 2014 um insgesamt 33 Prozent steigern.

mit 213 Milliarden Euro Börsenwert auf dem ersten Platz, gefolgt von den Schweizer Konzernen Nestlé und Novartis .

Zwar scheitert SAP im europäischen Börsenwert-Vergleich knapp an der Top 10 (Platz 12). Allerdings hat sich das Unternehmen aus Baden-Württemberg dabei seit 2014 um ganze 14 Plätze verbessert. Im weltweiten Ranking hingegen liegt es mit Rang 63 weit hinter der Spitzengruppe zurück.

Im globalen Vergleich kann kein europäischer Konzern wirklich mithalten. Die internationale Top 10 besteht ausschließlich aus Konzernen aus den USA und China. Gleich drei US-Tech-Giganten führen die Bestenliste an: Mit 703 Milliarden Euro steht Apple unangefochten vor der Google -Mutter Alphabet und Microsoft an der Spitze. Aus China schaffen es die Internetkonzerne Tencent und Alibaba auf Platz 5 und 8.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Apple zahlt in EU-Steuerstreit 14 Milliarden Euro auf Treuhandkonto. Wie die EU-Kommission am Dienstag mitteilte, entspricht die Summe dem Profit, den Apple durch illegale Steuervergünstigungen in Irland machte. Sie soll endgültig gezahlt werden müssen, wenn EU-Gerichte über noch laufende Einsprüche von Apple und Irland entschieden haben. BRÜSSEL - Der iPhone-Hersteller Apple hat im Steuerstreit mit den Wettbewerbshütern der EU mehr als 14 Milliarden Euro auf einem Treuhandkonto hinterlegt. (Boerse, 18.09.2018 - 18:43) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP 2/Handelsstreit mit China: Trump verhängt neue Milliardenzölle (Es wurden mehrere Rechtschreibfehler entfernt.) (Wirtschaft, 18.09.2018 - 08:14) weiterlesen...

Handelsstreit mit China: Trump verhängt neue Milliardenzölle. PEKING/WASHINGTON - US-Präsident Donald Trump hat in seinem bisher größten Schlag im Handelsstreit die Hälfte aller Warenimporte aus China mit Sonderzöllen belegt. Den bisher verhängten Sonderzöllen auf Waren im Wert von 50 Milliarden Dollar werden am 24. September Zölle auf Waren im Wert von weiteren 200 Milliarden Dollar folgen, kündigte die US-Regierung am Montag (Ortszeit) in Washington an. Damit haben die USA den Handelsstreit der beiden größten Volkswirtschaften der Welt auf eine bisher nicht gekannte Eskalationsstufe getrieben. Handelsstreit mit China: Trump verhängt neue Milliardenzölle (Boerse, 18.09.2018 - 06:32) weiterlesen...

Kreise: Apple-Uhr und -Ohrhörer werden bei US-Zöllen verschont. In der Liste, die demnächst präsentiert werden solle, seien sie nicht mehr enthalten, schrieb der Finanzdienst Bloomberg am Montag unter Berufung auf informierte Personen. Apple hatte vor wenigen Wochen darauf hingewiesen, dass die Zölle auch amerikanische Zulieferer treffen würden. Auch andere US-Unternehmen hatte sich gegen die Zölle ausgesprochen. WASHINGTON - Apple -Geräte wie die Computer-Uhr und die AirPods-Ohrhörer sollen laut einem Medienbericht nun doch von der erwarteten nächsten Welle der US-Strafzölle für Produkte aus China ausgenommen werden. (Boerse, 17.09.2018 - 21:24) weiterlesen...