Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Ceconomy, DE0007257503

DÜSSELDORF - Die Komplettübernahme der Media-Saturn-Holding durch den Elektronikhändler Ceconomy verzögert sich.

09.07.2021 - 11:01:05

Wegen Klagen: Komplettübernahme der Media-Saturn-Holding durch Ceconomy stockt. Der Konzern verwies in einer Mitteilung vom Donnerstagabend auf eine vorläufige Rechtsauffassung des Oberlandesgerichts Düsseldorf im Freigabeverfahren hinsichtlich einer geplanten Kapitalerhöhung. Mit dieser Kapitalmaßnahme, gegen die einige Anleger klagen, sollte der Kauf der 21,62 Prozent finanziert werden, die die Familie Kellerhals über ihre Familienholding Convergenta hält. Im Gegenzug soll Convergenta mit bis zu 29,99 Prozent am Elektronikhändler beteiligt werden. Hintergrund ist eine lange schwelender Konflikt, den beide Seiten Ende 2020 beigelegt hatten.

stehen hinter der Transaktion.

Mit der Übernahme und der daraus erfolgenden Neuorganisation der Gesellschafterstruktur will Ceconomy das komplizierte Geflecht des Konzerns vereinfachen. Media Markt-Saturn soll eine 100-prozentige Tochter von Ceconomy werden. Ceconomy erhofft sich dadurch eine geringere Komplexität und eine Verbesserung der Prozesse. Die beiden Elektronikketten Media Markt und Saturn sind die wichtigsten Geschäfte von Ceconomy.

Der Einigung war ein jahrelanger Zwist vorausgegangen. Das Verhältnis zwischen Ceconomy und dem inzwischen verstorbenen Media-Markt-Mitgründer Erich Kellerhals war immer wieder durch Streitigkeiten um die Vorherrschaft und die Richtung bei Media-Saturn geprägt. Diese reichen in die Zeit weit vor der Abspaltung von Ceconomy durch den Handelskonzern Metro im Jahr 2017 zurück und wurden teilweise vor Gericht ausgetragen.

@ dpa.de