Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Einzelhandel, Produktion

DÜSSELDORF - Die Hamburger Otto-Gruppe will sich verstärkt um den Abbau ihrer Schulden bemühen.

13.10.2019 - 18:01:24

Otto-Gruppe mit Schuldenabbau und möglichen Anteilsverkäufen. "Wir müssen operativ viel für die Entschuldung des Konzerns tun", sagte Vorstandschef Alexander Birken dem "Handelsblatt" (Montag). Otto ist mit netto 2,7 Milliarden Euro verschuldet. Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019/20 sei das Unternehmen auf vergleichbarer Basis um 4,7 Prozent gewachsen.

Otto.de habe um sechs Prozent zugelegt, der US-Händler Crate & Barrel um mehr als acht Prozent. Der Finanzdienstleister EOS und der Logistiker Hermes hätten zweistellig zugelegt, der ausgegliederte Modeversender About You um 73 Prozent. Kleinere Händler seien dagegen unter dem Gruppenschnitt geblieben. Bei solchen Tochtergesellschaften sei er bereit, "sehr grundsätzlich zu überlegen, wie die Zukunft aussieht", so Birken. Dies könne in eine Partnerschaft oder einen Verkauf münden.sein.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

US-Handelskette Walmart stellt Gewinnwachstum in Aussicht (Stück neu gefasst, nachdem Aktie ins Plus drehte) (Boerse, 18.02.2020 - 19:12) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Walmart steigen trotz mäßigem Ausblick - Licht am Horizont. Während der US-Leitindex beeinträchtigt von den Sorgen um den Coronavirus in China um 0,75 Prozent fiel, gehörten die Papiere des Handelskonzerns mit 1,1 Prozent zu den größten unter lediglich vier Gewinnern. NEW YORK - Die Aktien von Walmart haben es am Dienstag nach den vorgelegten Quartalszahlen auf die positive Seite im Dow Jones Industrial geschafft. (Boerse, 18.02.2020 - 18:51) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Dividendenvorschlag von Takkt treibt Aktie hoch. Die Papiere drehten nach der Mitteilung des Händlers von Büromöbeln ins Plus und legten zuletzt um 2 Prozent auf 12,34 Euro zu. STUTTGART - Die Aktien von Takkt haben am Dienstag mit deutlichen Kursgewinnen auf die Bekanntgabe des Dividendenvorschlags für 2019 reagiert. (Boerse, 18.02.2020 - 17:36) weiterlesen...

Büromöbelhändler Takkt will einen Euro Dividende je Aktie ausschütten. Diese setzte sich zusammen aus einer Basisdividende in Höhe von 0,55 Euro und einer Sonderdividende in Höhe von 0,45 Euro, teilte das Unternehmen am Dienstagnachmittag auf der Basis eines entsprechenden Vorstandsbeschlusses mit. STUTTGART - Der Büromöbelhändler Takkt peilt für das abgelaufene Geschäftsjahr 2019 eine Dividende von insgesamt einem Euro je Aktie an. (Boerse, 18.02.2020 - 17:19) weiterlesen...

Spanien führt Digitalsteuer ein und hofft auf Milliarden-Einnahmen. Die linke Regierungskoalition hat am Dienstag in Madrid die Einführung einer nationalen Digitalsteuer beschlossen, die hauptsächlich große Online-Unternehmen wie Google , Amazon oder Facebook treffen soll. Durch diese neue Steuer erwarte man Einnahmen von einer knappen Milliarde Euro pro Jahr, sagte Finanzministerin María Jesús Montero vor Journalisten. MADRID - Nach Frankreich will auch Spanien die Internet-Giganten zur Kasse bitten. (Wirtschaft, 18.02.2020 - 16:21) weiterlesen...

US-Handelskette Walmart enttäuscht mit Gewinnziel. So lief das Schlussquartal des Geschäftsjahres 2019/2020 beim bereinigten Gewinn je Aktie schlechter als gedacht, und auch bei der Prognose des Managements hatten sich Analysten mehr ausgerechnet. Am Finanzmarkt wurden die Nachrichten nach der Zahlenvorlage am Dienstag zunächst unentschieden aufgenommen. Die Aktie pendelte im frühen New Yorker Handel um ihren Schlusskurs vom Vortag. BENTONVILLE - Die US-Supermarktkette Walmart hat mit ihren Gewinnplänen die Aktionäre enttäuscht. (Boerse, 18.02.2020 - 16:08) weiterlesen...