Produktion, Absatz

DÜSSELDORF - Die Getränkedose erlebt in Deutschland ein Comeback.

17.05.2019 - 14:07:24

Comeback der Getränkedose in Deutschland geht weiter. Allein im vergangenen Jahr stieg die Zahl der verkauften Dosen um gut 23 Prozent auf mehr als 3,5 Milliarden, wie das Forum Getränkedose am Freitag mitteilte. Besonders beliebt ist Bier aus der Dose: Mehr als 40 Prozent aller Getränkedosen sind mit Gerstensaft gefüllt.

Die Getränkedose hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Bis 2002 gingen jährlich sogar mehr als 7 Milliarden Getränkedosen über den Ladentisch. Doch brach die Zahl der verkauften Dosen mit der Einführung des Dosenpfands 2003 auf nur noch 300 Millionen ein. Nach Einführung des einheitlichen Pfandsystems 2006 ging es jedoch wieder stetig nach oben - zuerst langsam, dann immer schneller.

Zum Comeback verhalfen der Getränkedose nicht zuletzt die Discounter. Seitdem sie wieder Bier in Dosen statt in PET-Einwegflaschen in ihren Regalen anboten, stieg der Dosenabsatz spürbar, wie das Fachblatt "Lebensmittel Zeitung" berichtete. Auch der Erfolg von Energy Drinks wie Red Bull oder Monster half.

Die Umweltbilanz der Aluminiumdosen ist allerdings weiterhin umstritten. Umweltschützer kritisieren den hohen Energieverbrauch bei der Aluminiumproduktion. Das Forum Getränkedose verweist dagegen darauf, das die Recyclingquote bei Getränkedosen in Deutschland 99 Prozent betrage und für das Recycling nur ein Bruchteil der Energie benötigt werde, die bei der Produktion von Primäraluminium notwendig sei.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/ROUNDUP 2: Energieminister drücken bei der Energiewende aufs Tempo. (Im letzten Satz des ersten Absatzes wurde ein Wort korrigiert: aufnehmen.) WDH/ROUNDUP 2: Energieminister drücken bei der Energiewende aufs Tempo (Boerse, 24.05.2019 - 20:32) weiterlesen...

Boeing muss 737 Max wegen Flugverbots auf Werksgeländen parken. Boeing teilte am Freitag auf Anfrage mit, dazu würden etwa Auslieferungszentren und ein Boeing-Gelände in San Antonio im US-Bundesstaat Texas genutzt. WASHINGTON - Wegen des Flugverbots von Boeing 737 Max muss der US-Luftfahrtkonzern Boeing fertig produzierte Flugzeuge des Typs auf den Werksgeländen parken. (Boerse, 24.05.2019 - 20:17) weiterlesen...

Flughafen-Aufsichtsrat plant Sondersitzung zu BER vor Landtagswahl. Wie das Unternehmen am Freitag ankündigte, wurde der Zusatztermin "vor dem Hintergrund der weit fortgeschrittenen Baufertigstellung des BER" anberaumt. Die nächste reguläre Sitzung ist erst Mitte September geplant - nach der Wahl am Ersten des Monats. BERLIN - Noch vor der Brandenburger Landtagswahl will der Flughafen-Aufsichtsrat in einer Sondersitzung im August über den neuen Hauptstadtflughafen BER beraten. (Boerse, 24.05.2019 - 18:00) weiterlesen...

KORREKTUR: Auch Siemens prüft Geschäftsbeziehungen zu Huawei. Absatz wurde das Exportvolumen von Siemens aus den USA nach China ersatzlos gestrichen. (Im 2. (Boerse, 24.05.2019 - 17:16) weiterlesen...

Energieminister drücken bei der Energiewende aufs Tempo (mehr Details) (Wirtschaft, 24.05.2019 - 17:03) weiterlesen...

Scheuer will Prämien für Elektroautos deutlich erhöhen. Gefördert werden sollen besonders günstigere Elektrofahrzeuge, wie das Ministerium auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur am Freitag bestätigte. Zuvor hatte der "Spiegel" darüber berichtet. Scheuer wolle die Pläne am Mittwoch im Klimakabinett der Bundesregierung vorstellen. Damit will er die immer noch schwache Nachfrage nach E-Autos ankurbeln. BERLIN - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will die staatliche Prämie für den Kauf von Elektroautos verlängern und deutlich erhöhen. (Boerse, 24.05.2019 - 16:56) weiterlesen...