Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Produktion, Absatz

DÜSSELDORF - Der Textildiscounter Kik ist auch in dem für die Modebranche wegen des langen Sommers schwierigen Geschäftsjahres 2018 gewachsen.

15.08.2019 - 11:13:24

Trotz Wetterkapriolen: Kik bleibt auf Wachstumskurs. Insgesamt steigerte der mittlerweile mit rund 3400 Filialen in elf Ländern vertretene Billiganbieter seinen Nettoumsatz um 2,5 Prozent auf gut 2 Milliarden Euro, wie er am Donnerstag mitteilte. Die Wachstumsimpulse kamen allerdings ausschließlich aus dem Auslandsgeschäft. Vor allem in Polen, Tschechien, Ungarn und der Slowakei konnte der Billiganbieter deutlich zulegen. In Deutschland musste dagegen auch Kik dem ungewöhnlich heißen und langen Sommer im vergangenen Jahr Tribut zollen und leichte Einbußen beim Absatz hinnehmen.

"Das letzte Geschäftsjahr war angesichts der wetterbedingten Herausforderungen und der Konkurrenz aus dem Onlinehandel nicht leicht", betonte Kik-Chef Patrick Zahn. Außerdem spürt der Billiganbieter nach eigenen Angaben einen verstärkten Wettbewerbsdruck durch das Vordringen vieler Lebensmitteldiscounter in das Textilsegment und die zunehmende Zahl von Anbietern im Niedrigpreissektor. Umso mehr freue ihn das Umsatzwachstum, sagte Zahn.

Europaweit beschäftigte Kik Ende 2018 knapp 29 000 Mitarbeiter, davon rund 20 500 in Deutschland.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Branche feiert Gamescom-Auftakt. Offiziell eröffnet wird die Computer- und Videospielmesse am Dienstag im Beisein unter anderem von Verkehrs und Digital-Minister Andreas Scheuer (CSU). Doch zuvor führte am Montag erstmals der in der Branche auch durch seine Game Awards bekannte Produzent Geoff Keighley durch eine bunte Unterhaltungs-Show. KÖLN - Mit einem Abend voller Spiele-Neuheiten und rund 1500 Fans hat die Gamescom in Köln am Montagabend auf der "Opening Night Live" ihren Auftakt zelebriert. (Boerse, 19.08.2019 - 22:39) weiterlesen...

OFFIZIELLE KORREKTUR: Kundendaten zu Mastercard-Bonusprogramm im Internet (In der Stellungnahme von Mastercard im dritten Absatz, erster Satz wurde präzisiert, dass die Plattform des Bonusprogramms geschlossen wurde. (Boerse, 19.08.2019 - 18:44) weiterlesen...

Kundendaten zu Mastercard-Bonusprogramm im Internet gefunden. Eine Tabellen-Datei, die zeitweise in einem Online-Forum verfügbar war, listete unter anderem Namen und E-Mail-Adressen auf. Daneben standen jeweils die ersten zwei und die letzten vier Zahlen der Mastercard-Kartennummer und in manchen Fällen auch die Anschrift und Telefonnummern der Kunden. BERLIN - Durch ein Datenleck sind Daten von Nutzern des Mastercard -Bonusprogramms "Priceless Specials" aus Deutschland im Internet aufgetaucht. (Boerse, 19.08.2019 - 18:07) weiterlesen...

Deutsche wollen billig und schnell einkaufen. Das geht aus einer aktuellen Studie des Marktforschungsunternehmens Nielsen hervor. "Die Deutschen werde beim Einkaufen in doppelter Hinsicht zu Sparfüchsen - beim Preis und bei der Einkaufszeit", fasste Nielsen-Experte Frank Küver deren Ergebnis zusammen. DÜSSELDORF - Die Verbraucher in Deutschland knausern beim Einkauf von Lebensmitteln und Konsumgütern nicht nur mit dem Geld, sondern zunehmend auch mit ihrer Zeit. (Boerse, 19.08.2019 - 17:41) weiterlesen...

KORREKTUR/ROUNDUP 2: Deutsche wollen billig und schnell einkaufen (im letzten Absatz, 1. (Boerse, 19.08.2019 - 17:38) weiterlesen...

CDU-Fraktion in Thüringen fordert Baustopp von Windkraftanlagen. "Es zeigt sich immer klarer, dass einige Grundfragen nicht geklärt sind. Dazu gehören Windkraftanlagen im Wald", sagte Fraktionsvorsitzender Mike Mohring am Montag bei einer Sommerklausur seiner Fraktion in Teistungen (Eichsfeld). ERFURT - Die Thüringer CDU-Fraktion hat einen Baustopp für Windkraftanlagen gefordert. (Boerse, 19.08.2019 - 17:05) weiterlesen...