Lebensmittelhandel, Pharmahandel

DÜSSELDORF - Der neue Rewe-Chef Lionel Souque präsentiert am Dienstag (10.30 Uhr) erstmals die Zahlen des Lebensmittelhändlers.

09.04.2018 - 19:12:24

Nach zahlreichen Zukäufen zieht Rewe Bilanz. Die Bilanz für das Jahr 2017 dürfte stark geprägt sein durch das gute Geschäftsklima im Lebensmittelhandel und durch die Übernahme von mehr als 60 Kaiser's-Tengelmann-Filialen und über 160 Sky-Märkten durch den Kölner Handelsriesen.

Handelsexperten gehen davon aus, dass die genossenschaftliche Gruppe deutliche Umsatzzuwächse vermeldet. Der Gewinn dürfte allerdings unter den notwendigen Investitionen in die neu übernommenen Läden leiden. Bereits im vergangenen Jahr hatte Souque signalisiert, dass das Ergebnis im Geschäftsjahr 2017 deshalb "etwas schlechter" ausfallen werde als im Vorjahr.

Souque hatte am 1. Juli vergangenen Jahres die Leitung des Handelsriesen von seinem Vorgänger Alain Caparros übernommen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Markt für Smart-TVs wächst weiter - Chancen für Inhalte-Anbieter. Im ersten Quartal des laufenden Jahres wurden hierzulande 1,6 Millionen TV-Geräte verkauft, ermittelte die Marktforschungsfirma GfK . Davon waren 1,2 Millionen Stück mit "smarten" Funktionen ausgestattet. Der Anteil kletterte von 60 Prozent 2015 auf 75 Prozent 2018, teilte die Deutsche TV-Plattform mit. Der Verein geht davon aus, dass zumindest bei zwei Dritteln dieser Geräte die smarten Funktionen auch tatsächlich genutzt werden. Die Entwicklung eröffne vor allem Inhalte-Anbietern bessere Chancen, sagte Andre Prahl, Vorstandsvorsitzender des Vereins. FRANKFURT/BERLIN - Die Zahl internetfähiger Fernsehgeräte in den Haushalten in Deutschland steigt weiter an. (Boerse, 25.04.2018 - 13:51) weiterlesen...

Schwesig plädiert für Ende der Russland-Sanktionen. Dazu sei es wichtig, dass sich beide Seiten aufeinanderzubewegten, sagte Schwesig am Mittwoch in der Aktuellen Stunde des Landtags in Schwerin. SCHWERIN - Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hat sich für ein Ende der Beschränkungen im Handel mit Russland ausgesprochen. (Boerse, 25.04.2018 - 12:17) weiterlesen...

Experten beklagen Qualitätsmängel bei Vanille. Als Reaktion darauf und aus Angst vor Diebstählen werde Vanille oft viel zu früh geerntet, beklagte der Chef der Vanille-Exporteure aus Madagaskar, Georges Geeraerts. Während der Anteil an dem wertvollen Vanillin bei guter Qualität zwischen 1,8 und 2 Prozent liege, habe sich der Durchschnittswert in den vergangenen drei Jahren halbiert - auf nun nur noch 0,9 Prozent bis 1 Prozent. ANTANANARIVO- Ausgerechnet der seit Jahren anhaltende Anstieg der Vanillepreise ist nach Ansicht von Experten für Qualitätsmängel bei dem begehrten Gewürz verantwortlich. (Boerse, 25.04.2018 - 06:04) weiterlesen...

Deutschland bleibt das Land mit den größten Wein-Importen. Mit 15,2 Millionen Hektolitern blieb das Land im vergangenen Jahr der mengenmäßig wichtigste Wein-Importeur, wie die Internationale Organisation für Rebe und Wein (OIV) am Dienstag in Paris bekanntgab. Deutschlands Weinexporte lagen damit auf dem gleichen Niveau wie 2016. Ein Hektoliter sind 100 Liter. PARIS - Kein anderes Land der Welt importiert so viel Wein wie Deutschland. (Boerse, 24.04.2018 - 19:07) weiterlesen...

Bierkartell: Verfahren am OLG Düsseldorf beginnt am 13. Juni. DÜSSELDORF - Das Oberlandesgericht Düsseldorf beschäftigt sich ab dem 13. Juni mit dem sogenannten Bierkartell zu verbotenen Preisabsprachen mit Millionenschaden für die Verbraucher. Das Gericht habe bislang 20 Verhandlungstage angesetzt, sagte am Dienstag ein OLG-Sprecher der dpa. Bierkartell: Verfahren am OLG Düsseldorf beginnt am 13. Juni (Boerse, 24.04.2018 - 17:58) weiterlesen...

Wieder Streik bei Amazon in Leipzig - Protest gegen Preis für Bezos. Man rechne damit, dass sich erneut rund 400 Beschäftigte beteiligten, sagte Verdi-Streikleiter Thomas Schneider am Dienstag. Die Gewerkschaft fordert seit mehr als viereinhalb Jahren die Aufnahme von Tarifverhandlungen durch Amazon. Der US-Versandriese lehnt dies ab. Auch am Mittwoch soll weiter gestreikt werden. LEIPZIG - Beim Internetversandhändler Amazon in Leipzig hat die Gewerkschaft Verdi ihren Ausstand fortgesetzt. (Boerse, 24.04.2018 - 17:44) weiterlesen...