Metro AG, DE000BFB0019

DÜSSELDORF - Der Großhandelskonzern Metro gelistete Unternehmen am Mittwochabend in Düsseldorf mit.

15.12.2021 - 18:35:27

Metro erwartet 2021/2022 Rückkehr auf Vorkrisen-Niveau. Wachstumstreiber sei vor allem das Geschäft mit Gastronomiekunden. Besonders stark soll es in Westeuropa außerhalb Deutschlands aufwärts gehen. Der um Sondereffekte bereinigte operative Gewinn (bereinigtes Ebitda) soll ähnlich wie im abgelaufenen Geschäftsjahr knapp 1,2 Milliarden Euro erreichen.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr hatten dem Großhändler die Restriktionen und Restaurantschließungen im Zuge der Pandemie deutlich zu schaffen gemacht.

Obwohl das Geschäft im Sommerquartal spürbar anzog, sank der Metro-Umsatz auf Jahressicht um 3,4 Prozent auf knapp 24,8 Milliarden Euro. Mit einem bereinigten operativen Gewinn von knapp 1,2 Milliarden Euro schnitt der Konzern zwar etwas besser ab als im Vorjahr und erreichte das obere Ende der vom Vorstand ausgegebenen Prognosespanne. Unter dem Strich stand im fortgeführten Geschäft allerdings ein Verlust von 45 Millionen Euro nach einem Minus von 140 Millionen ein Jahr zuvor. Im Gegensatz zum Vorjahr sollen die Aktionäre diesmal auf eine Dividende verzichten.

@ dpa.de