Ceconomy, DE0007257503

DÜSSELDORF - Der Elektronikhändler Ceconomy hat im letzten Quartal seines Geschäftsjahres etwas Federn lassen müssen.

26.10.2021 - 09:49:30

Ceconomy erlöst im letzten Quartal weniger - Aktie aber obenauf. So ging der Umsatz in den Monaten Juli bis September gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2 Prozent auf 5,17 Milliarden Euro zurück, wie das Unternehmen am Dienstag in Düsseldorf mitteilte. Dies sei den Nachholeffekten im Vorjahr geschuldet, hieß es von der Media-Markt- und Saturn-Mutter. Gegenüber dem entsprechenden Quartal aus dem Vor-Corona-Geschäftsjahr 2018/19 legten die Erlöse nämlich zu. Die Onlineumsätze stiegen im vergangenen Quartal aber weiter deutlich und machten nun rund ein Fünftel des gesamten Geschäfts aus.

Die Ceconomy-Aktie legte nach dem Handelsstart um 5 Prozent auf 4,07 Euro zu. Das Papier hat bis dato aber kein gutes Jahr 2021: Seit Jahresanfang hat der Kurs mehr als ein Viertel an Wert eingebüßt, im Januar hatte er kurzzeitig sogar über 6 Euro gelegen. Die Euphorie über den im vergangenen Dezember zunächst erzielten Schlussstrich unter die jahrelange Aktionärsfehde bei der Media-Saturn-Holding hielt nicht lange vor - auch weil es weiteren juristischen Streit um die Modalitäten der Komplettübernahme der Anteile gibt. Auch die Zahlen versetzten die Anleger in den vergangenen Quartalen nicht gerade in hemmungslose Freude.

Baader-Bank-Analyst Volker Bosse bescheinigt nun den aktuellen Zahlen, dass sie die Erwartungen am Markt getroffen hätten. Zwei sei der Umsatz im vergangenen Quartal gesunken - doch liege dieser 6 Prozent über dem entsprechenden Quartal aus dem Vor-Corona-Geschäftsjahr 2018/19. Schwachpunkt beim Blick auf das Gesamtjahr bleibe der Markt in Deutschland, Österreich und der Schweiz - dieser gab nach, während der Konzern in den anderen Regionen wuchs.

Im Gesamtjahr erreichte Ceconomy die Finanzprognosen, der Umsatz wuchs insgesamt um 2,5 Prozent auf fast 21,4 Milliarden Euro - währungs- und portfoliobereinigt war das ein Plus von 3,8 Prozent. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern habe auf Vorjahresniveau (VJ: 236 Mio Euro) gelegen und damit ebenfalls im Rahmen der Prognosespanne. Vollständige Jahreszahlen legt Ceconomy am 14. Dezember vor.

@ dpa.de