Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

IAG Pence, ES0177542018

DUBLIN / LONDON - Der Chef der irischen Billigfluggesellschaft Ryanair , Michael O'Leary, hat der britischen Regierung ein Ultimatum wegen der Hilfen für den angeschlagenen Konkurrenten Flybe gestellt.

17.01.2020 - 10:26:25

Ryanair-Chef stellt London im Streit im Flybe ein Ultimatum. Das machte O'Leary am Freitag im BBC-Radio deutlich. Sollte London nicht innerhalb von sieben Tagen die Details des Deals veröffentlichen und anderen Airlines dieselbe Unterstützung gewähren, werde Ryanair Schritte wegen Verletzung von Wettbewerbsregeln in Großbritannien und der EU einleiten, so der Ryanair-Chef. Einen entsprechenden Brief an den britischen Schatzkanzler Sajid Javid hatte Ryanair bereits am Donnerstag veröffentlicht.

(IAG ) hat wegen des Deals bereits Beschwerde bei den Wettbewerbshütern in Brüssel eingelegt. Flybe fliegt Nordirland und andere Regionen in Großbritannien an. 2019 hatte sich ein Konsortium um Virgin Atlantic, an der die US-Linie Delta Air Lines beteiligt ist, bei der Fluggesellschaft eingekauft.

@ dpa.de