Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
AMAZON COM INC, US0231351067

DRESDEN - Die Gläserne Manufaktur von Volkswagen und Amazon Web Services zusammen.

20.06.2019 - 18:48:25

VW: Neues IT-Entwicklungszentrum für Gläserne Manufaktur in Dresden. Cloud-Technologie bedeutet, dass Daten nicht lokal, sondern auf Servern externer Anbieter gespeichert werden.

Im weltweit siebten Softwareentwicklungszentrum von VW kommt auch künstliche Intelligenz zum Einsatz, die das menschliche Sehen nachbildet - etwa für die optische Qualitätskontrolle. Die Roboteranwendung stammt vom Dresdner Start-up Wandelbots. Das neue Zentrum stärke den Automobil- und den IT-Standort Sachsen gleichermaßen, so Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD).

Die Cloud, an der nun auch von Dresden aus gearbeitet wird, soll für eine intelligente Steuerung in Echtzeit sorgen - über Wolfsburg bis nach Shanghai. Wenn etwa ein Lkw im Stau stehe oder eine Maschine ausfalle, wüssten alle Beteiligten sofort Bescheid, hieß es. Insgesamt sollen künftig bei VW rund 220 IT-Experten an der Vernetzung der Fabriken arbeiten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Wieder Verdi-Streiks am Aktionstag von Amazon. Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi beteiligten sich in der Frühschicht am Montag bundesweit mehr als 2000 Beschäftigte an dem Ausstand, der noch bis einschließlich Dienstag in allen Schichten fortgeführt werde. Amazon sprach hingegen von einer geringen Beteiligung. Es gebe auch keinerlei Auswirkungen auf den operativen Betrieb. Die Bestellungen würden rechtzeitig und "wie an jedem anderen Tag" bearbeitet, versicherte ein Sprecher. BAD HERSFELD/KOBLENZ - Auch der jüngste Prime-Aktionstag des Online-Händlers Amazon wird von Streiks in den deutschen Versandzentren begleitet. (Boerse, 15.07.2019 - 13:11) weiterlesen...

Greenpeace protestiert bei Amazon gegen Retouren-Vernichtung. Sie waren am Sonntagabend auf das Gebäude in Winsen im niedersächsischen Landkreis Harburg geklettert. WINSEN - Aus Protest gegen die Vernichtung zurückgesandter neuer Waren protestieren rund 40 Greenpeace-Aktivisten auch am frühen Montagmorgen noch beim Online-Händler Amazon . (Boerse, 15.07.2019 - 09:21) weiterlesen...

Erneut Verdi-Streiks zu Amazons Aktionstag. Anlass ist der bis einschließlich Dienstag laufende Aktionstag "Prime-Day" mit Sonderangeboten für Stammkunden. Unter dem Motto "Kein Rabatt auf unsere Einkommen" wollen der Gewerkschaft Verdi zufolge die Mitarbeiter bereits in der Nacht zum Montag an sieben deutschen Standorten ihre Arbeit ruhen lassen. BAD HERSFELD/MÜNCHEN - Beim Online-Händler Amazon soll an diesem Montag erneut gestreikt werden. (Boerse, 15.07.2019 - 07:29) weiterlesen...

Streiks zu Amazons Aktionstag haben begonnen. Gestreikt wird an den sieben Amazon-Standorten in Werne und Rheinberg in Nordrhein-Westfalen, Leipzig, Graben in Bayern, Koblenz sowie an den zwei Standorten im osthessischen Bad Hersfeld, wie Verdi-Handelsexperte Orhan Akman der Deutschen Presse-Agentur sagte. Akman rechnete mit einer guten Beteiligung. Die Kollegen seien "ziemlich verärgert". BAD HERSFELD/MÜNCHEN - Beim Online-Händler Amazon wird nach Angaben der Gewerkschaft Verdi seit dem frühen Montagmorgen erneut gestreikt. (Boerse, 15.07.2019 - 07:22) weiterlesen...

Greenpeace protestiert gegen Vernichtung von Online-Retouren. Die Aktivisten seien am Sonntagabend auf das Gebäude geklettert und hätten aus Versandkartons einen 27 Meter langen Schriftzug "Für die Tonne" errichtet. WINSEN - Die Umweltorganisation Greenpeace hat beim Online-Händler Amazon in Winsen (Landkreis Harburg) gegen die Vernichtung zurückgesendeter neuer Waren protestiert. (Boerse, 15.07.2019 - 05:31) weiterlesen...

Amazon-Chef Bezos zeigt sich mit neuer Freundin in Wimbledon. Der reichste Mann der Welt, Amazon-Chef Jeff Bezos (55), kam zum Finale der Herren am Sonntag gemeinsam mit seiner neuen Lebensgefährtin, der US-Nachrichtensprecherin Lauren Sanchez (49) in den All English Club. Augenscheinlich gut gelaunt schauten sich die beiden das Endspiel zwischen den Tennisstars Novak Djokovic und Roger Federer an. LONDON - Beim Tennis-Turnier in Wimbledon zeigen sich gerne die Reichen und Schönen. (Boerse, 14.07.2019 - 18:43) weiterlesen...