Produktion, Absatz

DORTMUND / OSNABRÜCK - Die Planungen für weitere wichtige Windkraft-Stromkorridore von der Küste in Richtung Ruhrgebiet nehmen Gestalt an.

21.10.2021 - 12:17:00

Weitere Windstrom-Trassen von der Küste nach NRW geplant. Der Dortmunder Netzbetreiber Amprion stellte am Mittwoch erste Entwürfe für den sogenannten Korridor B vor. Dabei handelt es sich im Kern um zwei Trassen, die zum einen von Wilhelmshaven Windstrom ins westfälische Hamm sowie vom schleswig-holsteinischen Heide Strom nach Marl im Kreis Recklinghausen transportieren sollen. In der Region zwischen den Landkreisen Cloppenburg und Osnabrück sollen sie gemeinsam geführt werden. Allerdings steht der genaue Verlauf noch nicht fest, hieß es.

3,5 Prozent auf 37,98 Euro. Damit konnten die Papiere auch wieder den charttechnischen Widerstand bei knapp unter 37,75 Euro überwinden. Dort verläuft die gleitende 200-Tage-Linie, die den längerfristigen Trend signalisiert.

Am Dienstag war es angesichts eines enttäuschenden Ausblicks für das Digitalgeschäft der Darmstädter zeitweise um fast 15 Prozent auf ein Tief seit Anfang Juni abwärts gegangen. Die dann erfolgte erste Erholung verlief bisher eher schleppend.

Analyst Gautam Pillai von Goldman Sachs äußerte sich nun insgesamt positiv. Zwar merkte er an, dass die gesamten Bookings im dritten Quartal mit einem Plus von 5,5 Prozent schwächer als erwartet ausgefallen sind, doch sein Fokus richtete sich auch noch auf andere Aspekte.

Die wichtigsten Höhepunkte seien das zum zweiten Mal hintereinander prozentual zweistellige Wachstum der Umsätze im wichtigen Digitalgeschäft, wodurch der Weg zu einem Gesamtwachstum von einer Milliarde Euro bis 2023 untermauert werde. Zudem lobte Pillai, dass der operative Betriebsgewinn (Ebita) deutlich besser als erwartet ausgefallen sei und hob die operative Ergebnismarge hervor. Außerdem äußerte sich der Experte positiv zur Barmittelentwicklung.

JPMorgan-Analystin Stacy Pollard sprach von einem gemischten Quartal, da die positiven Überraschungen vor allem auf die Datenbankmanagement-Sparte Adabas & Natural zurückzuführen seien, mit der Kunden Entwickleränderungen verwalten und Anwendungen modernisieren können. Die Wachstumsaussichten im Digitalgeschäft, das jedoch der langfristige Wachstumstreiber sein soll, seien zuvor gekürzt worden.

Analyst Knut Woller von der Baader Bank hofft nun auf Neuigkeiten aus der Telefonkonferenz. Er will wissen, was die Treiber hinter der erwarteten Wachstumsbeschleunigung der Buchungen im Digitalgeschäft im angelaufenen vierten Quartal sein werden. Denn Wachstumstreiber seien nötig, damit die Darmstädter ihre Jahresziele erreichen./ck/ajx/jha/

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bestellungen im Maschinenbau wachsen weiter zweistellig. Im Oktober stieg der Auftragseingang bereinigt um Preiserhöhungen (real) um 19 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Die Inlandsbestellungen legten um 13 Prozent zu, die Orders aus dem Ausland wuchsen um 23 Prozent, wie der Branchenverband VDMA am Donnerstag in Frankfurt mitteilte. Im Frühjahr und Sommer waren die Zuwächse allerdings teilweise noch deutlich höher ausgefallen. FRANKFURT - Die Erholung im deutschen Maschinenbau nach dem Corona-Krisenjahr 2020 hält an. (Wirtschaft, 02.12.2021 - 10:08) weiterlesen...

GlaxoSmithKline: Antikörpercocktail in ersten Labortests gegen Omikron aktiv. Labortests der in der Variante gefundenen Mutationen zeigten, dass das Medikament Sotrovimab immer noch gegen das Virus aktiv sei, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Cambridge mit. Der Konzern will nun weitere Tests durchführen und bis Jahresende darüber informieren, inwieweit das Mittel auf eine Kombination aus allen Omikron-Mutationen anspricht. Bisher hatte sich das Medikament nach Unternehmensangaben gegen sämtliche als besorgniserregend eingestuften Varianten als wirksam erwiesen. CAMBRIDGE - Die Covid-19-Antikörpertherapie des britischen Herstellers GlaxoSmithKline könnte womöglich auch gegen die neue Omikron-Variante wirksam sein. (Boerse, 02.12.2021 - 09:56) weiterlesen...

Novartis und belgische UCB entwickeln gemeinsam Parkinson-Therapien. Dies teilte der Pharmakonzern am Donnerstag im Rahmen eines Investorentages mit. BASEL - Novartis hat sich mit der belgischen UCB zusammengetan, um die Forschung an möglichen Therapien der Parkinson-Krankheit voranzutreiben. (Boerse, 02.12.2021 - 08:53) weiterlesen...

Novartis setzt der Generikakonkurrenz potenzielle Kassenschlager entgegen. Der Schweizer Hersteller will so in der Pharmasparte in den Jahren 2020 bis 2026 durchschnittlich um mehr als 4 Prozent jährlich wachsen. Mehr als 5 Prozent sollen es sein, sollte das Herzmittel Entresto erst nach 2026 seine Marktexklusivität verlieren, wie Novartis am Donnerstag im Vorfeld eines Kapitalmarkttages mitteilte. Geplante Investitionen sollen dabei vor allem in das organische Wachstum des Pharmageschäfts fließen. BASEL - Der Pharmakonzern Novartis setzt in seiner Pharmasparte im Kampf gegen die Generikakonkurrenz neben wichtigen Kassenschlagern auf neue Produkte. (Boerse, 02.12.2021 - 08:41) weiterlesen...

Kreise: Apple berichtet Zulieferern über nachlassende iPhone-Nachfrage. Der US-Hersteller habe seine Zulieferer über eine sich abschwächende Nachfrage nach dem iPhone13 informiert, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Da das Angebot an neuen iPhones wegen der Probleme in der Lieferkette derzeit knapp sei, hätten sich offenbar manche Konsumenten gegen einen Kauf des eigentlich begehrten Geräts entschieden. NEW YORK - Apple kämpft bei den iPhone-Verkäufen offenbar nicht nur mit Produktionsproblemen wegen fehlender Teile. (Boerse, 02.12.2021 - 08:29) weiterlesen...

Sisi-Serie bei RTL: Die neue Romy heißt Dominique und lebt in Rostock. WIEN - Die neue Romy Schneider ist Dominique Devenport, der neue Karlheinz Böhm ist Jannik Schümann. Am 12. Dezember startet die Miniserie "Sisi" beim Streamingdienst RTL+ (später soll sie auch im RTL -Fernsehprogramm laufen). Gerade im deutschsprachigen Raum muss sich natürlich jede Sisi-Neuverfilmung mit der "Sissi"-Trilogie der 50er Jahre mit Romy Schneider und Karlheinz Böhm messen lassen. Sisi-Serie bei RTL: Die neue Romy heißt Dominique und lebt in Rostock (Boerse, 02.12.2021 - 08:09) weiterlesen...