Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MUNICH RE, DE0008430026

DITZINGEN - Der Maschinenbauer Trumpf könnte die schwersten Folgen von Konjunkturflaute und Corona-Krise nach eigener Einschätzung bald hinter sich haben.

14.10.2020 - 13:36:25

Trumpf sieht Anzeichen für Ende der Konjunktur-Talfahrt. "Wir sehen vorsichtige Anzeichen für das Ende der konjunkturellen Talfahrt, wenn auch noch keinen Aufschwung", sagte die Vorsitzende der Geschäftsführung, Nicola Leibinger-Kammüller, am Mittwoch am Sitz des Laser-Spezialisten in Ditzingen bei Stuttgart. In den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2020/21 habe der Rückgang bei Umsatz und neuen Aufträgen gestoppt werden können, erläuterte sie. Das Geschäftsjahr beginnt bei Trumpf immer im Juli.

will Trumpf künftig ein neues Geschäftsmodell für die Industrie aufsetzen. Dabei sollen Kunden eine Laserschneidemaschine künftig nicht mehr kaufen oder leasen müssen, sondern für jedes geschnittene Teil einen festen Preis bezahlen, um flexibler auf Marktschwankungen reagieren zu können.

@ dpa.de