VOLKSWAGEN VORZÜGE, DE0007664039

Diesel-Fahrverbote in Stuttgart ab Jahresbeginn 2019

11.07.2018 - 14:03:25

Diesel-Fahrverbote in Stuttgart ab Jahresbeginn 2019. STUTTGART - Vom 1. Januar 2019 an gibt es in Stuttgart Fahrverbote für Dieselautos der Euro-Abgasnorm 4 und schlechter. Das hat die grün-schwarze Regierung in Baden-Württemberg am Mittwoch beschlossen. Ein Fahrverbot für jüngere Diesel der Euronorm 5 wollen die Koalitionspartner jedoch weiterhin vermeiden. Mögliche Verbote für solche Fahrzeuge sollen von der Wirkung eines Paketes zur Luftreinhaltung für die Landeshauptstadt abhängig gemacht werden, dessen Details noch bekannt gegeben werden.

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hatte im Februar dieses Jahres entschieden, dass Fahrverbote zur Luftreinhaltung grundsätzlich erlaubt sind. Seither stand die Regierung von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) unter großem Druck, die Werte schädlicher Stickoxide in der Stadt zu senken. In Hamburg gibt es bereits ein auf zwei Streckenabschnitte begrenztes Diesel-Fahrverbot.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/'MM': VW-Konzernchef setzt Marken höhere Renditeziele. (In der Überschrift wird klargestellt, dass es sich um den Chef von VW handelt.) WDH/'MM': VW-Konzernchef setzt Marken höhere Renditeziele (Boerse, 19.07.2018 - 12:44) weiterlesen...

'MM': Konzernchef setzt Marken höhere Renditeziele. Dabei beruft sich das Blatt auf Unternehmenskreise. In den vergangenen zehn Jahren erreichte Audi dem Bericht zufolge diese Marke nur einmal. 2017 lag die Rendite bei 8,4 Prozent. HAMBURG - Der neue Volkswagen etwa fordere Diess langfristig eine Umsatzrendite von 12 Prozent, heißt es in einem Vorabbericht des am Freitag erscheinenden "Manager Magazin" (MM). (Boerse, 19.07.2018 - 12:27) weiterlesen...

Tschentscher schließt weitere Dieselfahrverbote in Hamburg aus. "Zwar gibt es Forderungen nach weitergehenden Fahrverboten, aber die Antwort des Senats lautet: nein", sagte Tschentscher in einem Interview des "Hamburger Abendblatts" (Donnerstag). Gleichzeitig verteidigte er die bestehenden Durchfahrtsverbote an der Stresemannstraße und an der Max-Brauer-Allee für Dieselfahrzeuge, die nicht der Abgasnorm 6 entsprechen. HAMBURG - Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) schließt weitere Fahrverbote für ältere Dieselfahrzeuge in der Hansestadt aus. (Boerse, 19.07.2018 - 08:35) weiterlesen...

Lkw-Bauer Volvo verdient mehr als erwartet. Der Überschuss sei um 59 Prozent auf 9,4 Milliarden schwedische Kronen (rund 911 Mio Euro) gestiegen, teilte das an der Börse notierte Unternehmen, das nicht mit dem gleichnamigen Autobauer zu verwechseln ist, am Donnerstag in Göteborg mit. GÖTEBORG - Der schwedische Nutzfahrzeughersteller Volvo hat im zweiten Quartal dank einer anhaltend hohen Nachfrage nach Baumaschinen und Lastwagen deutlich mehr verdient. (Boerse, 19.07.2018 - 07:44) weiterlesen...

Verhandlungen bei Neuer Halberg Guss unterbrochen - 'Nähergekommen'. Das teilten die Gewerkschaft IG Metall und das Unternehmen am Mittwochabend mit. Die Gespräche seien nach fünf Stunden ohne eine Einigung vertagt worden. Beide Seiten wollen die Verhandlungen aber möglichst bald, vielleicht noch in dieser Woche, fortsetzen. FRANKFURT - Die Tarifverhandlungen über einen Sozialplan beim Autozulieferer Neue Halberg Guss (NHG) sind unterbrochen worden. (Wirtschaft, 18.07.2018 - 21:38) weiterlesen...

Fortschritte bei Diesel-Umrüstungen - Scheuer macht Tempo. Insgesamt seien bisher rund 2,9 Millionen Fahrzeuge umgerüstet worden, sagte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. "Wir sind auf einem guten Weg", sagte Scheuer. Er forderte die Konzerne aber zu mehr Tempo auf. BERLIN - Bei der Umrüstung älterer Diesel mit besserer Abgas-Software gibt es Fortschritte. (Boerse, 18.07.2018 - 17:40) weiterlesen...