Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Produktion, Absatz

DHAKA - Bangladesch will einen chinesischen Covid-Impfstoff an 4200 Mitgliedern seines Gesundheitspersonals testen.

27.08.2020 - 16:50:30

Bangladesch testet Covid-Impfstoff aus China an Gesundheitspersonal. Die Phase-3-Tests sollten etwa eineinhalb Jahre dauern und bald beginnen, teilte das International Centre for Diarrhoeal Disease Research mit Sitz in Dhaka, das die Tests zusammen mit der chinesischen Firma Sinovac durchführen soll, am Donnerstag mit. Das Land in Südasien, das nach UN-Angaben zu den am wenigsten entwickelten der Welt gehört, hat China gebeten, ihm Impfstoff bereitzustellen, sobald er von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) akzeptiert wird, wie Bangladeschs Gesundheitsminister Zahid Maleque sagte.

Bangladesch hat bislang mehr als 304 000 Corona-Infektionen registriert. Mehr als 4000 Patienten sind bislang daran gestorben, wie Daten der Johns Hopkins Universität in Baltimore zeigen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Merz fordert weiter CDU-Parteitag im Dezember. Es gehe nicht um seine Person, er habe seit zwei Jahren gute Umfragewerte, dies bleibe auch weitere Wochen und Monate so, sagte Merz am Montagabend im ZDF-"heute journal" und in den ARD-"Tagesthemen". Es gehe um die Arbeits- und Handlungsfähigkeit der Partei. BERLIN - Der Kandidat für den CDU-Vorsitz, Friedrich Merz, hat dem Eindruck widersprochen, er sei aus persönlichen Gründen gegen eine Verschiebung des CDU-Parteitages, bei dem ein neuer Vorsitzender gewählt werden soll. (Wirtschaft, 27.10.2020 - 04:41) weiterlesen...

SPD für radikale Verringerung der Rüstungsexporte. "Wir wollen eine europäische Rüstungskooperation, die bündelt, einspart und Exporte radikal verringert", heißt es in einem 15-seitigen Positionspapier mit dem Titel "Souveränes Europa", das die SPD-Bundestagsfraktion am Dienstag bei ihrer Sitzung in Berlin beschließen will. BERLIN - Die SPD will die europäische Rüstungsproduktion grundlegend reformieren und Waffenlieferungen in Länder außerhalb von EU und Nato drastisch reduzieren. (Boerse, 27.10.2020 - 04:41) weiterlesen...

So viele Teilzeitstudenten wie nie - Anteil dennoch gering. Dennoch bleibt der Anteil derjenigen, die sich für ein Teilzeitstudium entscheiden, im Vergleich zu Vollzeitstudenten niedrig. Das geht aus einer Auswertung von Daten des Statistischen Bundesamts durch das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Demnach studierten im Wintersemester 2018/19 von den knapp 2,9 Millionen Studenten offiziell 214 000 in Teilzeit. Das entspreche einem Plus von 11 000 Personen im Vergleich zum Vorjahr. Der Anteil sei damit so hoch wie noch nie gewesen. BERLIN - Studieren in Teilzeit wird offensichtlich beliebter. (Wirtschaft, 27.10.2020 - 04:38) weiterlesen...

Barrett soll nach Senats-Entscheidung rasch vereidigt werden. Sie werde am Dienstag vom Vorsitzenden Richter John Roberts vereidigt, wie der Supreme Court mitteilte. Noch am Montagabend (Ortszeit) sollte sie die den Eid auf die Verfassung im Weißen Haus ablegen - die erste Stufe des Vereidigungsverfahrens. WASHINGTON - Nach ihrer Bestätigung durch den US-Senat soll die konservative Juristin Amy Coney Barrett rasch zum vollwertigen Mitglied des Obersten Gerichts werden. (Wirtschaft, 27.10.2020 - 04:36) weiterlesen...

Verpackungsmüll-Menge in Deutschland steigt weiter an. 2018 stieg die Müll-Menge erneut auf ein Rekordhoch: 18,9 Millionen Tonnen fielen an, wie das Umweltbundesamt am Dienstag mitteilte. Rechnerisch waren das 227,5 Kilogramm pro Kopf und damit nochmal ein Kilo mehr als im Vorjahr. Private Verbraucher hatten daran erneut einen Anteil von 47 Prozent. Sie produzierten über 8,9 Millionen Tonnen Verpackungsmüll oder 107,7 Kilo pro Kopf - ein Prozent mehr als 2017 und ganze 20,6 Prozent mehr als noch 2010. BERLIN - Der Verbrauch von Verpackungen in Deutschland nimmt weiter zu. (Boerse, 27.10.2020 - 04:35) weiterlesen...

Umfrage: Jeder zweite Deutsche findet Corona-Auflagen angemessen. 51 Prozent der Befragten sind im "Deutschlandtrend im ARD-Morgenmagazin" dieser Ansicht. Das sind acht Prozentpunkte weniger als zu Monatsbeginn. Für 32 Prozent gehen die aktuell geltenden Einschränkungen nicht weit genug, ein Plus von 5 Prozentpunkten. 15 Prozent halten die derzeitigen Auflagen hingegen für zu weitgehend, das sind vier Prozentpunkte mehr als Anfang Oktober. BERLIN - Gut jeder zweite Deutsche hält einer Umfrage zufolge die geltenden Auflagen zur Eindämmung der Corona-Pandemie für ausreichend. (Wirtschaft, 26.10.2020 - 23:58) weiterlesen...