EUR/USD, EU0009652759

Devisen: Euro steigt über 1,24 US-Dollar - Franken schwächer

17.04.2018 - 10:36:24

Devisen: Euro steigt über 1,24 US-Dollar - Franken schwächer. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Dienstag erstmals seit fast drei Wochen wieder über die Marke von 1,24 US-Dollar gestiegen. Im Vormittagshandel wurde die Gemeinschaftswährung in der Spitze mit 1,2414 Dollar gehandelt und damit zum höchsten Kurs seit dem 28. März. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Montagnachmittag auf 1,2370 Dollar festgesetzt.

Der Euro profitierte von einer Dollar-Schwäche. Seit Montag belastete eine Nachricht des US-Präsidenten Donald Trump auf dem Kurznachrichtendienst Twitter den amerikanischen Dollar. Trump hatte Russland und China vorgeworfen, ihre Währungen gezielt abzuwerten, während die USA weiterhin ihre Zinsen erhöhen.

Analyst Wolfgang Kiener von der BayernLB erklärte die aktuelle Dollar-Schwäche aber auch mit enttäuschenden Konjunkturdaten aus den USA. Ein Konjunkturindikator aus der Region New York war unerwartet schwach ausgefallen. "Auch angesichts des Handelsstreits der USA mit China steht die Frage im Raum, ob sich nun womöglich die bisher sehr hohen US-Indikatoren deutlicher abkühlen", sagte Kiener.

Von der Dollar-Schwäche profitierte auch das britische Pfund. Der Kurs stieg im Handel mit der US-Währung zeitweise bis auf 1,4377 Dollar und damit auf den höchsten Stand seit dem Brexit-Votum. Außerdem sei die Geldpolitik ein wichtiger Treiber der Pfund-Stärke, sagte Devisenexpertin Thu Lan Nguyen von der Commerzbank. "Eine weitere Zinserhöhung der Bank of England im Mai ist an den Märkten mittlerweile nahezu voll eingepreist."

Dagegen verlor der Schweizer Franken im Devisenhandel weiter an Wert. Erstmals seit der Aufgabe der Preisbindung zum Euro Anfang 2015 mussten für einen Euro mehr als 1,19 Franken gezahlt werden.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Devisen: Euro wieder über 1,21 US-Dollar. Am Freitagmorgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2105 Dollar und damit etwas mehr als im asiatischen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,2168 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag wieder über 1,21 US-Dollar notiert, nachdem er am Donnerstag und in der Nacht auf Freitag kurzzeitig unter die Marke gefallen war. (Boerse, 27.04.2018 - 07:29) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs fällt zeitweise unter 1,21 US-Dollar. Die geldpolitischen Beschlüsse der Europäischen Zentralbank (EZB) stützten die Gemeinschaftswährung nur kurzzeitig. Nach dem tiefsten Stand seit über drei Monaten bei 1,2098 US-Dollar kostete sie im New Yorker Handel zuletzt 1,2104 Dollar. Die EZB hatte den Referenzkurs davor auf 1,2168 (Mittwoch: 1,2185) Dollar festgesetzt; der Dollar kostete damit 0,8218 (0,8207) Euro. NEW YORK - Der Eurokurs hat am Donnerstag weiter nachgegeben. (Boerse, 26.04.2018 - 21:16) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs fällt nach EZB-Sitzung auf tiefsten Stand seit Mitte Januar. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,2107 US-Dollar gehandelt. Das ist etwa einen halben Cent weniger als am Morgen und der tiefste Stand seit Mitte Januar. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,2168 (Mittwoch: 1,2185) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8218 (0,8207) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag nach geldpolitischen Beschlüssen der Europäischen Zentralbank (EZB) gesunken. (Boerse, 26.04.2018 - 17:00) weiterlesen...

Devisen: Euro leicht gestiegen - Schwedische Krone fällt nach Notenbankaussagen. Im Mittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,2177 US-Dollar. Am Vormittag war er noch kurzzeitig bis auf 1,2156 Dollar gesunken. Die EZB hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,2185 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag vor den geldpolitischen Beschlüssen der Europäischen Zentralbank (EZB) leicht gestiegen. (Boerse, 26.04.2018 - 12:37) weiterlesen...

Devisen: Euro kaum verändert - Schwedische Krone fällt nach Zinsentscheidung. Am Vormittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,2162 US-Dollar gehandelt und damit nahezu zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Die EZB hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,2185 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat sich am Donnerstag vor geldpolitischen Beschlüssen der Europäischen Zentralbank (EZB) wenig bewegt. (Boerse, 26.04.2018 - 10:20) weiterlesen...

Devisen: Euro erholt sich leicht. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2175 US-Dollar. Am Vortag war sie mit 1,2160 Dollar auf den tiefsten Stand seit Anfang März gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,2185 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Donnerstag leicht erholt. (Boerse, 26.04.2018 - 07:27) weiterlesen...