Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Immobilien, USA

DETROIT - Der geplante Börsengang des US-Hypothekengiganten Rocket Companies Inc nimmt konkrete Formen an.

28.07.2020 - 15:35:29

IPO: US-Hypothekengigant Rocket Companies plant milliardenschweren Börsengang. Der Konzern will bei dem IPO an der New York Stock Exchange (NYSE) 150 Millionen Papiere unter dem Kürzel "RKT" zu einem Preis von 20 bis 22 Dollar platzieren, wie aus einer Mitteilung an die Börsenaufsicht SEC vom Dienstag hervorgeht. Damit könnte das Hypothekenunternehmen mit Marken wie Rocket Mortgage und Quicken Loans rechnerisch mehr als 3 Milliarden Dollar einnehmen.

Der Börsengang des Unternehmens mit Sitz in Detroit verspricht der bisher größte in diesem von der Corona-Krise geprägten Jahr zu werden. Gründer und Konzernchef Dan Gilbert will den Angaben zufolge nach der Transaktion weiterhin 79 Prozent der Stimmrechte halten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Jefferies senkt LEG Immobilien auf 'Hold' - Ziel 120 Euro. Analyst Thomas Rothäusler begründete die Abstufung mit der hohen Bewertung der Aktien. In der Branche der Wohnimmobiliengesellschaften seien LEG Immobilien die letzten Titel mit einer Kaufempfehlung gewesen, hieß es in einer am Montag vorliegenden Studie. NEW YORK - Das Analysehaus Jefferies hat LEG von "Buy" auf "Hold" abgestuft, das Kursziel aber von 115 auf 120 Euro angehoben. (Boerse, 10.08.2020 - 08:03) weiterlesen...

Städtetag fürchtet Flickenteppich nach Grundsteuerreform Der Deutsche Städtetag warnt vor einem Flickenteppich aus unterschiedlichen Regelungen bei der Grundsteuer. (Wirtschaft, 09.08.2020 - 00:05) weiterlesen...

Corona-Folgen: Bis zu 40 Millionen US-Mietern könnte Räumung drohen. Damit könnten bis zu 43 Prozent aller Miethaushalte betroffen sein, hieß es in einer am Freitag veröffentlichten Studie. Es drohe die "womöglich schwerwiegendste Unterkunftskrise in der Geschichte" des Landes, warnten die Experten renommierter Einrichtungen wie dem Massachusetts Institute of Technology und der Universität Princeton. WASHINGTON - Wegen der Corona-Krise droht Wissenschaftlern zufolge zwischen 30 und 40 Millionen Mietern in den USA in den kommenden Monaten eine Zwangsräumung. (Wirtschaft, 07.08.2020 - 19:12) weiterlesen...

Immobilienkonzern LEG verdient deutlich mehr - Aktie auf Rekordhoch (Boerse, 07.08.2020 - 15:33) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: LEG Immobilien steigen auf Rekordhoch. In der Spitze legte das Papier um 2,3 Prozent auf 127,24 Euro zu, das war der höchste Stand der mehr als siebenjährigen Börsenhistorie. Zuletzt betrug der Aufschlag 1,3 Prozent auf gut 126 Euro. FRANKFURT - Nach den starken Zahlen und einem optimistischen Ausblick der LEG Immobilien vom Donnerstagnachmittag ist der Kurs der Aktie am Freitag auf ein Rekordhoch gestiegen. (Boerse, 07.08.2020 - 15:09) weiterlesen...

Immobilienkonzern LEG verdient deutlich mehr. "Wir sehen uns klar auf Kurs, die für 2020 gesteckten Ziele zu erreichen", sagte Unternehmenschef Lars von Lackum. Für das laufende Jahr peilt LEG weiterhin die obere Hälfte der Zielspanne von 370 bis 380 Millionen Euro an. DÜSSELDORF - Höhere Mieten und jüngste Zukäufe treiben den Immobilienkonzern LEG notierte Konzern am Donnerstagnachmittag in Düsseldorf mitteilte. (Boerse, 07.08.2020 - 13:59) weiterlesen...