Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Boerse, Börsenbericht

Der DAX ist am Freitag überraschend schwach in den Handel gestartet.

04.12.2020 - 09:33:48

DAX startet trotz guter Industriezahlen schwach

Gegen 9:30 Uhr wurde der Index mit rund 13.245 Punkten berechnet und damit 0,1 Prozent unter Vortagesschluss. Der sechste Anstieg der Industrieaufträge in Folge war am Morgen von Analysten noch durchweg positiv aufgenommen worden.

Auch der Ölpreis stieg deutlich an: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Freitagmorgen gegen 8 Uhr deutscher Zeit 49,58 US-Dollar, das waren 87 Cent oder 1,79 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags. Der Nikkei-Index hatte hingegen zuletzt nachgelassen und mit einem Stand von 26.751,24 Punkten geschlossen (-0,22 Prozent). Insgesamt zeigten sich Asiens Börsen aber freundlich, als Grund wurden die Hoffnung auf neue US-Hilfen für die dortige Wirtschaft und damit einhergehende internationale Impulse genannt. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagmorgen etwas stärker. Ein Euro kostete 1,2154 US-Dollar (+0,08 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8228 Euro zu haben.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de