Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Flugzeugbau, Rüstung

(Der Aufsichtsratsvorsitzende heißt Rainer Runte rpt Runte.)

28.01.2021 - 11:40:28

WDH/Heckler & Koch verlängert den Vertrag vom Firmenchef um drei Jahre

OBERNDORF - Die Waffenschmiede Heckler & Koch hat den Vertrag ihres Vorstandschefs Jens Bodo Koch (48) bis Anfang 2024 verlängert. Koch habe die Firma im Mai 2018 in schwierigen Zeiten übernommen und "in ruhigeres Fahrwasser zurückgeführt", erklärte der Aufsichtsratsvorsitzende Rainer Runte am Donnerstag. Dank eines harten Sparkurses und umfangreicher Investitionen kam der Sturmgewehr-Hersteller aus Oberndorf unter Kochs Führung aus den tiefroten Zahlen, im vergangenen Jahr gelang HK ein Gewinnsprung. Der Schuldenberg von zuletzt 238 Millionen Euro bleibt aber sehr hoch - grob gesagt ist er so hoch wie der Jahresumsatz.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Pakete statt Passagiere - Condor fliegt jetzt Fracht für DHL. Die Langstreckenmaschinen vom Typ Boeing 767 fliegen vom DHL-Drehkreuz Leipzig nach Irland, Italien und Köln, wie die Unternehmen am Donnerstag gemeinsam mitteilten. Beladen werden nur die Frachträume im unteren Teil des Flugzeugs, während die weiterhin eingebauten Sitze in der Kabine frei bleiben. Die Partnerschaft ist zunächst bis Ende Mai befristet. Condor fliegt bereits seit April 2020 neben dem stark ausgedünnten Urlaubsprogramm gelegentlich reine Frachtverbindungen. Die kurzen Flüge für die DHL böten zusätzliche Trainings-Möglichkeiten für die Crews, ergänzte das Unternehmen. FRANKFURT/BONN - In der Corona-Flaute setzt der Ferienflieger Condor vier seiner Langstreckenflugzeuge für Frachtaufträge des Logistik-Unternehmen DHL ein. (Boerse, 25.02.2021 - 13:12) weiterlesen...

Luftfahrt- und Rüstungskonzern BAE Systems steigert Geschäft trotz Corona. Der Umsatz stieg einschließlich der Beteiligungsunternehmen um rund 4 Prozent auf 20,9 Milliarden Pfund (rund 24,3 Mrd Euro), wie der Hersteller von U-Booten und Kampfjets am Donnerstag in London mitteilte. Während der Auftragseingang dank des brummenden Geschäfts mit Rüstungs- und Sicherheitssystemen um über 13 Prozent auf knapp 21 Milliarden Pfund kletterte, lag das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Firmenwertabschreibungen (Ebita) mit rund 2,1 Milliarden Pfund 0,7 Prozent über dem Vorjahreswert. LONDON - Der britische Luftfahrt- und Rüstungskonzern BAE Systems ist 2020 trotz der Corona-Krise gewachsen und hat dabei von seinem starken Militärgeschäft profitiert. (Boerse, 25.02.2021 - 09:48) weiterlesen...

Triebwerksbauer Safran dämpft Schwund nur leicht - Warnt vor später Erholung. Zwar seien die Geschäfte in den letzten drei Monaten weniger beeinträchtigt gewesen als im Vorquartal, doch die Erlöse hätten immer noch fast ein Drittel unter dem Vorjahreswert gelegen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Paris mit. PARIS - Der französische Triebwerksbauer und Technologiekonzern Safran hat die vorwiegend coronabedingte Flaute im vierten Quartal nur leicht abfedern können. (Boerse, 25.02.2021 - 08:59) weiterlesen...

FAA bleibt wegen Mängeln bei Zulassung von Boeing 737 Max unter Druck. Die Lektionen aus den Versäumnissen zeigten, dass sowohl bei der Zertifizierung von Flugzeugen als auch bei der Beaufsichtigung von Herstellern weiter Handlungsbedarf bestehe, heißt es in einem am Mittwoch veröffentlichten Untersuchungsbericht des Ministeriums. WASHINGTON - Das US-Verkehrsministerium sieht trotz der Reformen nach dem Debakel mit Boeings Unglücksflieger 737 Max immer noch Schwächen im Zulassungsverfahren der Luftfahrtaufsicht FAA. (Boerse, 25.02.2021 - 05:22) weiterlesen...

Hensoldt steigert Umsatz im Corona-Jahr und nimmt sich für 2021 noch mehr vor. Der bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (bereinigtes Ebitda) wuchs um 1,7 Prozent auf 219 Millionen Euro. Der Auftragsbestand sprang sogar um mehr als die Hälfte auf 3,4 Milliarden Euro nach oben. TAUFKIRCHEN - Der Rüstungselektronik-Hersteller Hensoldt gelistete Unternehmen am Mittwoch in Taufkirchen mitteilte. (Boerse, 24.02.2021 - 08:23) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan hebt MTU auf 'Neutral' - Ziel 171 Euro. Seit seiner Empfehlung im Januar, von MTU in Airbus umzuschichten, habe sich der Kurs des Triebwerkherstellers um etwa 15 Prozent schlechter entwickelt als jener von Airbus, schrieb Analyst David Perry in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Positive Daten zur Wirksamkeit von Impfstoffen ließen ihn zudem zuversichtlicher werden für eine Erholung von der Pandemie, auch wenn 2021 herausfordernd bleibe. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat MTU von "Underweight" auf "Neutral" hochgestuft und das Kursziel auf 171 Euro belassen. (Boerse, 24.02.2021 - 08:03) weiterlesen...