Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Walgreens Boots Alliance, US9314271084

DEERFIELD - Der US-amerikanische Pharmagroßhändler und Apothekenkonzern Walgreens Boots Alliance rechnet nach einem Gewinneinbruch im Zuge der Corona-Krise im neuen Geschäftsjahr nur mit leichtem Wachstum.

15.10.2020 - 13:51:28

Walgreens Boots Alliance gibt sich nach Gewinneinbruch vorsichtig für 2021. So soll der bereinigte Gewinn je Aktie im seit Anfang September laufenden Geschäftsjahr 2021 auf Basis konstanter Wechselkurse lediglich im niedrigen einstelligen Prozentbereich zulegen, wie das Unternehmen am Donnerstag in Deerfield (US-Bundesstaat Illinois) mitteilte.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019/2020 (Ende August) war der auf die Aktionäre entfallende Überschuss wegen milliardenschwerer Abschreibungen in der Krise und hoher Umbaukosten um 88,5 Prozent auf 456 Millionen US-Dollar (rund 388 Mion Euro) eingebrochen. Der Umsatz legte dagegen konzernweit um 2 Prozent auf 139,5 Milliarden Dollar zu, auf Basis konstanter Wechselkurse betrug das Plus 2,5 Prozent. Walgreens profitierte dabei unter anderem von guten Pharmageschäften im US-Heimatmarkt.

Die Aktie des Unternehmens lag vorbörslich 2,2 Prozent im Plus, weil das vierte Geschäftsquartal trotz eines Gewinnrückgangs besser verlief als am Markt zuvor befürchtet.

Für 2021 geht der Konzern zwar von einer allmählichen Reduzierung der Covid-19-Folgen aus, rechnet aber auch damit, dass die Ergebnisse der ersten Jahreshälfte weiterhin negativ von der Corona-Krise beeinträchtigt sein dürften. Im zweiten Halbjahr erwartet der Konzern dann aber ein starkes Wachstum beim bereinigten Gewinn je Aktie. Ungeachtet dessen blieben die Unsicherheiten jedoch hoch, hieß es.

@ dpa.de